ERZBISTUM KÖLN  Domradio  Caritas Köln     

Bibel-LESE-Kreis

Jederzeit ein- und aussteigen kann man bei diesem Kreis und braucht sich auch nicht anzumelden. Alle 14 Tage wird für ca. eineinhalb Stunden gemeinsam die Schrift gelesen. Pfarrer Krautkrämer lädt dazu seit mehr als sechs Jahren ein. "Wir lesen kontinuierlich, so wie man ein Buch zu lesen pflegt, von vorne nach hinten. Nach Sinn-Abschnitten unterbrechen wir das Lesen zum Austausch und Gespräch. Dabei geht es nicht so sehr wissenschaftlich-exegetisch zu. Jeder hat seine Lebens- und Glaubenserfahrungen, die wir ins Gespräch einbringen."

Treffpunkt ist das Sitzungszimmer an St. Maternus, Alteburger Str. 70, jeweils um 19.30 Uhr.


Was bewegt Menschen zu dieser besonderen Form des Lesens?


Anne C. (81) ist von Anfang an dabei. Sie kenne die Bibel so wenig, sagt sie und nutzt die Möglichkeit, sie auf diese Weise besser kennenzulernen. Zu Hause alleine schafft sie es nicht, so regelmäßig in der Bibel zu lesen. "Hier komme ich in Berührung mit den Gedanken, die sich so viele Menschen gemacht haben, und ich habe die Gelegenheit, Auskunft zu bekommen zu den vielen Inhalten, die ich nicht verstehe." Es freut sie, dass sich zunehmend mehr Bibel-Interessierte zum Lesen und zum Austausch an den Abenden einfinden, nicht nur katholische, sondern auch evangelische Menschen.


"Im Lesen der Bibel kann ich Gott nahe kommen", ist die Erfahrung von Imelda K. (41). Und das Lesen der Bibel in Gemeinschaft ist noch einmal eine ganz besondere Erfahrung, weil es sie nicht nur mit Gott, sondern auch mit ihren Mitmenschen verbindet. Das stärkt sie auch darin, das Lesen der Bibel in ihren Alltag einzubinden, im Zug oder in der Straßenbahn. Da hat sie eine App, mit der sie die Bibel liest. Dabei ist ihr wichtig, das Lesen mit einem Gebet zu beginnen und es auch damit abzuschließen. "Ich bete um Unterstützung des Gottesgeistes, um Gottes Wort in meinem alltäglichen Tun wirksam werden zu lassen."


Sara H. (36): "Ich habe begonnen den Bibel-LESE-Kreis zu besuchen, weil mir die Ausführungen zu den biblischen Texten von Herrn Krautkrämer im Rahmen der Messe sehr gefallen haben. Ich wollte in theologischer und historischer Hinsicht mehr über das erfahren, was ich in der Bibel lese. Im Bibel-LESE-Kreis habe ich die Möglichkeit Fragen zu stellen und Antworten zu bekommen. Ich finde es sehr interessant, die verschiedenen Übersetzungen der Bibel miteinander zu vergleichen und zu erfahren, wie sie von den Lesern aufgefasst werden. Das gemeinsame Lesen und der Austausch darüber ermöglicht ein gegenseitiges Kennenlernen, was so sonst nicht möglich wäre."

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum