ERZBISTUM KÖLN  Domradio  Caritas Köln     

Ein wunderbarer Ort

Eine Bücherei mit besonderer Atmosphäre - das schätzen die Besucherinnen und Besucher.

Christel S. (77) und Agnes F. (88) schwärmen geradezu:

Ein wunderbarer Ort ist die Bücherei mit einer besonderen Atmosphäre. Da leihen wir beide regelmäßig Bücher aus, werden aufmerksam und kompetent beraten. Aber da kommt man auch mit bekannten und unbekannten Menschen ins Gespräch, nicht zuletzt mit den freundlichen und aufgeschlossenen Mitarbeiterinnen der Bücherei.

 

Anna L. (12) sagt:

Ich gehe oft donnerstags nach dem Kinderchor in die KÖB. Dort gibt es viele Bücher, die ich mag. Im Moment habe ich zwei Fantasy-Bücher ausgeliehen.

 

Caroline E. (41) schätzt die persönliche Atmosphäre:

Schön, dass es Orte gibt, an denen man miteinander ins Gespräch kommt, man kennt sich, ist nicht anonym.
Die Ausleihe geht nicht "schnell, schnell", sondern alles hat eine wunderbar persönliche Note. Ich bin ein großer Fan dieser kleinen Bücherei, die eine umfassende, abwechslungsreiche, aber für mich auch angenehm überschaubare Auswahl anbietet. Und die freundlichen Damen können kompetent und einfühlsam beraten. Wo gibt es das noch, dass es einen Stempel gibt in die Ausleihkarte – das mag ich sehr. Genauso wie ich es mag, Papier zu fühlen, zu blättern in Büchern und nicht elektronisch zu lesen. Ich habe übrigens auch als Teenager selbst in einer Bücherei mitgeholfen.

 

Wilhelm G. (65) erinnert sich:

Schon als Kind habe ich in der Bücherei mitgeholfen und Bücher an Kinder entliehen, selber ein Buch nach dem anderen verschlungen. Das war wie in andere Welten eintauchen. Abenteuer und Science Fiction waren die bevorzugten Genres. Auch heute lese ich gerne und oft, immer noch Bücher aus dem Science Fiction-Bereich, aber mittlerweile mehr Geschichtliches und sehr viel Krimis und Thriller. Und in der Katholischen Bücherei St. Severin bin ich dafür bekannt, dass ich häufig sehr dicke "Wälzer" mitnehme.
Das Gute an den Katholischen Büchereien finde ich immer noch, dass das Angebot für Entleiher kostenlos ist und dass es eine Möglichkeit bietet, sich ehrenamtlich zu engagieren. Ich fühle mich gut aufgehoben und - wenn es mal von mir angefragt wurde - auch gut beraten.

 

Verena (41) und Bernd (36) W. mit zwei Töchtern (5 und 1) haben verschiedene Motive:
Verena: Ich gehe gerne in die Bücherei, "mal eben" auf dem Weg zum Einkaufen, weil es so schön da ist und ich mein Buch gerade ausgelesen habe. Oder mit meinen Töchtern, um in den Kinderbüchern zu stöbern, denn man kann ja nicht alle schönen Kinderbücher selber haben. Nebenbei lernen die beiden dabei, dass man sorgfältig mit den Bücher umgeht und sie nach einiger Zeit zurückbringt. Oder spontan leihen wir freitagmorgens ein Bastelbuch oder ein Spiel, weil ein regnerisches Wochenende bevorsteht …
Bernd: Zunächst bin ich nur in die Bücherei gegangen, um die entliehenen Bücher meiner Frau zurückzubringen. Da war ich angenehm überrascht, wie vielfältig das Angebot in den "kleinen" Räumlichkeiten ist.
Tochter (5): Ich finde es toll, dass ich verlängern kann, wenn ich ein Buch noch ein bisschen länger behalten möchte.

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum