ERZBISTUM KÖLN  Domradio  Caritas Köln     

Lese-Empfehlung

Bücher, die verschiedene Aspekte des aktuellen Pfarrbriefthemas aufgreifen, finden Sie in unserer Bücherei. Die hier vorgestellten Titel beschäftigen sich nicht nur mit den Kirchenräumen, sondern auch mit der Geschichte der früher eigenständigen Pfarreien, die seit 2007 in der heutigen Pfarrei St. Severin aufgegangen sind.

 

Christoph Schaden: St. Severin Köln (2006)
Bernd Päffgen: Die Ausgrabungen unter St. Severin Köln (2007)
Wer sich mit St. Severin beschäftigt, stößt sehr schnell auf eine große und kaum überschaubare Vielzahl an Fachliteratur. Daher eignen sich die beiden in der Reihe "Schnell, Kunstführer" erschienen Hefte von 31 und 19 Seiten gut für einen ersten Einstieg und Überblick. Sie liegen auch in der Kirche zum Erwerb aus.

 

Dominik Meiering, Joachim Oepen (Hg.): Aufbruch statt Abbruch. St. Johann Baptist in Köln (2009)
Zur Wiedereröffnung von St. Johann Baptist nach der Beseitigung der Schäden durch den Turmschiefstand, erschien 2009 ein Buch, das sich ausführlich mit St. Johann Baptist beschäftigt. Darin geht es nicht nur um die Kirche, sondern auch um die Pfarrgeschichte, den Architekten des Wiederaufbaus, Karl Band, und die wertvolle Kirchenausstattung.

 

Joachim Oepen, Wolfgang Schaffer (Hg.): Kirche, Kanzel, Kloster. Pfarrgründungen, Kirchenbau und Seelsorge in der Kölner Neustadt 1880-1920 (2006)
Martin von Bongardt: St. Paul. Pfarr- und Baugeschichte einer Kirche in der Kölner Südstadt (2013)
In "Kirche, Kanzel, Kloster" steht die Frage im Mittelpunkt, wie es gelungen ist, die Kölner Neustadt mit Kirchen und Pfarreien zu "versorgen". Die Neustadt ist nach der Niederlegung der Kölner Stadtmauer 1881 innerhalb weniger Jahrzehnte entstanden. So werden nicht nur die Kirchen St. Maternus, Maria Hilf und St. Paul vorgestellt, sondern auch die Geschichte der Pfarrgemeinden bis um 1920. Eine Vertiefung und Weiterführung dazu stellt das Buch von Martin von Bongardt für St. Paul dar, in dem Kirche und Pfarrei bis in die Gegenwart beschrieben sind.

 
 

Die beiden kleinen Kunstführer liegen am Schriftenstand in St. Severin zum Erwerb bereit.

 

Die weiteren genannten Titel stehen in der KÖB St. Severin zur Ausleihe zur Verfügung.

 
 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum