ERZBISTUM KÖLN  domradio     

      

Termine 2019

(Die Bilder zu den Ereignissen finden Sie weiter unten.)

10.02.2019 Mess op Kölsch St. Mauritius, Weilerswist
30.04.2019 Kirchvorplatzeinweihung Kölner Straße, Weilerswist
24.05.2019
bis
26.05.2019
Chorfahrt Renesse/Niederlande
26.05.2019 Gottesdienst Toeristenkerk Onze Lieve Vrouw op Zee in Burgh-Haamstede
10.06.2019 Pfingstmontag: Heilige Messe mit musikalischer Gestaltung von Chor Leuchtfeuer Swister Turm, Weilerswist
29.09.2019 Firmung St. Mauritius, Weilerswist

08.11.2019
bis
10.11.2019

Chorwochenende im Haus Maria Rast Kreuzweingarten-Eifel

10.11.2019

Messe Jesuitenkirche, Bad Münstereifel

8.11.2019 bis 10.11.2019  Chorwochenende

Chor WE 2019 klein

10.11.2019  Messe

Messe 10.11.19 klein 1

Messe 10.11.19 klein 3  Messe 10.11.19 klein 4

Messe 10.11.19 klein 2

29.09.2019  Firmung

Firmung 2019 klein 1  Firmung 2019 klein 2

Firmung 2019 klein 3

10.06.2019  Pfingstmontag: Heilige Messe

Pfingsten 2019 klein 2

Pfingsten 2019 klein 1

Pfingsten 2019 klein 3

Pfingsten 2019 klein 4

26.05.2019  Gottesdienst in Burgh-Haamstede

Holland klein 2

Holland klein 4

Holland klein 3

Holland klein 5

Holland klein 6

Holland klein 7

Holland klein 8

Chorfahrt nach Renesse

Chor Leuchtfeuer on Tour
Alle zwei Jahre macht sich der Chor Leuchtfeuer auf, umwährend eines längeren oder kürzeren Wochenendes Neues zu entdecken: andere Regionen Deutschlands, andere Länder und Nationalitäten, andere Kirchen und Messgestaltungen. Und letztendlich auch um die Gemeinschaft untereinander zu erleben. So führten uns unsere Reisen schon in die Partnerstädte Weilerswists, Carqueiranne und Whitnash, nach Apulien im südlichen Italien, ins Saarland, nach Friesland und dieses Jahr dann vom 24. bis 26.Mai zu unseren niederländischen Nachbarn, ins schöne Zeeland, genauer gesagt nach Renesse auf Schouwen-Duiveland. Unser Chormitglied Edith Rebmann, das seit einigen Jahren immer wieder Zeiten in diesem Teil der Niederlande verbringt, hatte das Ziel vorgeschlagen und die Organisation übernommen.Am Anreisetag zeigte sich das Wetter von seiner bestenSeite und so trafen sich die Chormitglieder nach und nach auf dem Campingplatz de Oase bei der Organisatorin zu Getränken und Fingerfood und sie blieben..........die Sonne genießend und relaxend, bis esZeit zum Einchecken ins Hotel war. Auf der Fahrt zum Hotel wurde noch ein Stopp am Brouwersdam gemacht,dort wo die Schleuse zwischen Grevelingenmeer und Nordsee den Seehunden bei Flut reichlich Futter bietetund so konnten wir fünf dieser schönen Tiere beim Umherschwimmen in diesem Bereich der Nordsee beobachten. Der Abend brachte uns dann einen Sonnenuntergang vom Feinsten und wir genossen ihn inden Dünen sitzend mit einem Gläschen Wein in der Hand. Am nächsten Tag öffnete der Himmel am Morgen alle Schleusen, doch pünktlich zum Stadtspaziergang in Zierikzee ließ sich die Sonne wieder blicken, typisches Wetter an der Küste halt. Am Nachmittag stand dann für einen Teil der Teilnehmer eine typisch holländische Aktivität auf dem Programm.....eine Fietstocht. Diese Radtour führte uns durch ein Naturschutzgebiet mit Dünen- und Heidelandschaft in den Nachbarort Burgh- Haamstede, wo wir uns in der Bäckerei Sonnemans die zeeländische Gebäckspezialität „Zeeuwse Bolus“ schmecken ließen. Der Abend schloss ab mit einem wunderbaren Fünf-Gänge-Menü, das wir gemeinsam im Hotel einnahmen.Zu einem festen Programmbestandteil unserer Fahrten gehört die Mitgestaltung eines Gottesdienstes und so fanden wir uns am Sonntagmorgen in der Touristenkirche Unsere liebe Frau an See (ToeristenkerkO.L.V.op Zee) ein, freudig erwartet von Henny, der holländischen Ansprechpartnerin für diesen Gottesdienst, und ihren Mithelfern. Dann gab es für die meisten von uns eine Neuerung, die wir erfahren durften. Der Gottesdienst wurde nämlich von einer Fraugeleitet und zelebriert. In Ermangelung von Priestern istdies in den Niederlanden möglich. Sie hatte extra für uns ihre Predigt ins Deutsche übersetzt und auch die Lesung wurde in deutscher Sprache vorgetragen. Sie bezog einige unserer Lieder in ihre Zeremonien mit ein und auch wir gaben unser Bestes, hatten wir doch mehrere Lieder in niederländischer Sprache eingeübt und selbst der zungenbrecherische holländische Text des Schlussliedes, ein Marienlied, die Melodie (uns wohlbekannt) stammte von dem deutschen Lied „Der Winter ist vergangen, ich seh des Maien Schein“ gelang bestens im Zusammensingen mit der Gemeinde. Im Anschluss an den Gottesdienst waren wir zu Kaffee, Teeund Kuchen in den Innenhof hinter der Kirche eingeladen. Wir fühlten uns sehr wohl und angenommen und es kam zu regen Gesprächen mit dendortigen Kirchenbesuchern.Zum Abschluss des Wochenendes durfte dann eine andere holländische Spezialität nicht fehlen: Pfannkuchen auf herzhafte oder süße Art oder beides, das blieb jedem überlassen, die wir in der Pannekoekemolen de Graanhalm bestellen konnten.Nach dem Essen noch ein gemeinsames Abschlussfoto und dann hieß es TOT ZIENS.
Holland klein 1

Holland klein 9

30.04.2019  Kirchvorplatzeinweihung

30.4.19 klein 1

30.4.19 klein 2

30.4.19 klein 3

                                                                                                                            (Foto: Werner Loose)

30.4.19 klein 4

                                                                                                     (Foto: Werner Loose)

10.02.2019  Mess op Kölsch

Kölsch Mess 2019 klein 1

Kölsch Mess 2019 klein 2

Kölsch Mess 2019 klein 3 Kölsch Mess 2019 klein 4

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum