ERZBISTUM KÖLN  Pfarrverband Dünnwald-Höhenhaus     
   Dritter gemeinsamer Pfarrbrief der Pfarrgemeide Heilige Famile Köln-Dünnwald/Höhenhaus

 

 Dünnwalder Konzertante

 

Weltpremiere in St. Nikolaus

Es war ein Abend, den viele Besucher der Dünnwalder Konzertante noch lange in guter Erinnerung behalten werden. Im Rahmen des letzten Konzertes in der Spielzeit 2010 verzauberte Hans-André Stamm das Publikum an der Orgel von St. Nikolaus. Stamm, der mit 16 Jahren schon ein Solokonzert in der Pariser Notre-Dame gab, begeisterte mit virtuosem Spiel und entlockte der Orgel ungeahnte Klangfülle. Zusammen mit seiner musikalischen Partnerin, der international bekannten Oboistin Barbara Wirtz-Böhm, ließ er das fast 900 Jahre alte Mauerwerk der romanische Kirche mit Musikstücken aus mehreren Jahrhunderten förmlich erklingen.

Begonnen hatten die beiden Musiker ihr Programm mit einem Stück des aus der Filmmusik bekannten Komponisten Ennio Morricone, bevor dann in einem abwechslungsreichen Programm der musikalische Bogen von Johann-Sebastian Bach bis hin zu C. Saint-Saens und Eugéne Gigout gespannt wurde. Ergänzt wurde das Repertoire mit einigen Eigenkompositionen des Pianisten, so z.B. das als meditativer Klangteppich für indische Gesangsmusik geschriebene „Mandala“ oder das im spanischen Habanera-Rhythmus leicht und tänzerisch anmutende „Rondo alla Latina“. Den Höhepunkt des Abends stellte sicherlich die Welturaufführung des Stückes „Toccata alla celtica“, komponiert von Hans-André Stamm, dar, das im Rahmen der Dünnwalder Konzertante erstmals zur Aufführung kam.

Das begeisterte Publikum in der gut gefüllten und wieder liebevoll dekorierten Nikolauskirche dankte den beiden Musikern am Ende ihres Programmes mit anhaltenden Standing Ovations. Mit dem als Zugabe gespielten „Abendsegen“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck ging eine erfolgreiche Spielzeit der Dünnwalder Konzertante zu Ende, die im Jahr 2011 fortgesetzt wird.

Abonnements für die kommenden drei Konzerte der Spielzeit 2011 sind zum Vorzugspreis ab sofort im Pfarrbüro St. Nikolaus und dem Kontaktbüro im Cafe Mittendrin erhältlich.

dünnwalder konzertante november 2010 013dünnwalder konzertante november 2010 036

cafe mittendrin - LogoEröffnung Cafe
"Mittendrin"
am 6.12.08

Endlich ist es soweit... 
das große Stadtteilprojekt, das  sich aus unserem  Dünnwalder Kirchenprojekt „Aufbrechen – Wege wagen“ ergeben hat ist Wirklichkeit geworden. Am 06.12.08 öffnet das Cafe mittendrin seine Tür für die Dünnwalder und Höhenhauser. Wir wünschen uns, dass das Cafe mittendrin eine Begenungstätte für alle wird. Herzliche Einladung, schauen Sie doch einfach vorbei...

mehr Infos>>

Gemeinsam für Dünnwald

Auf einer Gemeinde-Information am 7.2.2009 wurde die Frage gestellt: „Gibt es eine Zukunft für das Pfarrzentrum von St. Joseph?“
 Dünnwalder Gürzenich
Der rege Besuch der Veran-
staltung (der Pfarrsaal war
bis in die hintersten Reihen
vollbesetzt), zeigte dem
Kirchenvorstand, dass die
Dünnwalder Bevölkerung
erneut bereit ist, sich für
dieses Haus einzusetzen.Dünnwalder Gürzenich
 
Weiter...
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum