Breuer-Jubiläumstag 26.November 2021

Am 26. November 2021 zelebrierte das Stadtdekanat Wuppertal das Gedenken an Johann Gregor Breuer. Zum 200. Mal jährte sich der Geburtstag des insbesondere in Elberfeld tätig gewesenen Pädagogen.
Datum:
26. Nov. 2021
Von:
Sebastian Schulz

Der 1821 in Neuss geborene Lehrer und Sozialpädagoge kam bereits im Kindesalter in Berührung mit dem Schulwesen und dem Dienst der katholischen Kirche. Diese Prägung begleitete ihn während seiner ersten Hilfslehrerstelle an der katholischen Schule in der Elberfelder Grünstraße.
Das „Wuppertale“ war in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Schatten der Frühindustrialisierung zum Armutsbrennpunkt geworden. Breuer schaffte es durch die Gründung diverser kirchlich sozialer Vereine eine ausgleichende Grundlage zu schaffen. So ging die Gründung des noch heute bestehenden Krankenhauses St. Josef („Kapellchen“) auf die von ihm initiierte Gesellschaft Parlament und dem dafür gegründeten Hospitalverein zurück. Auch das heutige Kolpingwerk ist in seinen Ursprüngen auf die Gründung eines Elberfelder Gesellenvereins durch Breuer zurück zu führen. Zahlreiche weitere Gründungen brachten ihm im Volksmund den Titel „General-Gründer“ ein.