ERZBISTUM KÖLN | TagesLiturgie     

Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen [EG 266]

Die deutsche Übersetzung des fünfstrophigen Abendliedes Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen 1964 von Gerhard Valentin gedichtet, basiert auf der englischen Vorlage The day Thou gavest, Lord, is ended und ist Bestandteil des Evangelischen Gesangbuches (EG 266).

 

Gerhard Valentin, am 6. Oktober 1919 in Berlin geboren, studierte in Cottbus Pädagogik, anschließend Germanistik, Anglistik und Poetik in Berlin. Von 1952 bis 1954 ließ er sich in Berlin zum Schauspieler ausbilden. Über die evangelische Rundfunkarbeit fand er 1957 eine Anstellung zunächst als Referent, dann als Leiter der Mittelstelle für Werk und Feier bei der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend Deutschlands in Berlin. An den Bestrebungen zur Gottesdienstreform der sechziger Jahre beteiligte er sich vor allem durch Texte zu neuen Liedern. Die Evangelische Jugendkammer im Rheinland berief ihn 1967 zum Referenten für die musisch-kulturrelle Jugendarbeit, eine Aufgabe, die er bis 1975 wahrnahm. Ab Frühjahr 1975 in gleicher Position bei der Evangelischen Kirche in Westfalen tätig, verstarb er völlig überraschend bei einer Autofahrt am 8. September 1975 in Hemer/Westfalen.

 

Die Melodie schrieb Clement Cotterill Scholefield.

 

1989 schuf Raymund Weber (*1939) auf der Basis der englischen Vorlage das fünfstrophige Lied Du lässt den Tag, o Gott, nun enden, das im Gotteslob, Ausgabe 2013 mit geänderter Textfassung unter GL 96 enthalten ist. 

 

Liedtext

Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen
.... Der Abdruck des Liedtextes unterbleibt aus lizenzrechtlichen Gründen.

 

Hörproben

  • Der Tag ist nun vergangen (a cappella)

    Wilhelmshavener Vokalensemble · Leitung: Ralf Popken

 

 

Literaturnachweis, Quellen, weiterführende Links:

Evangelisches Gesangbuch (EG), Ausgabe für die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelische Kirche von Westfalen, die Lippische Landeskirche. Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, Luther-Verlag, Bielefeld, 1996

 

 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes auf folgende URL:
http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/stifts-chor-bonn/dokumente/werkbeschreibung/EG266.html

Autor: Judith Roßbach

Letzte Änderung am 12.07.2017


 
Zum Seitenanfang | Benutzer-Login | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Datenschutz | Impressum 

Menü Navigation

Die folgenden Links werden für die Menüs der DHTML-Navigation benutzt.