Superbilk 2018 - "Unter Wasser"

Die Superbilk-Teilnehmer_innen und Leiter_innen 2018

Mit dem Abschlussfest am Freitag, den 24. August gehen zwei Erlebnisreiche "Superbilk"-Wochen im Düsseldorfer Südpark zu Ende. Mehr als 150 Kinder zwischen sieben und 13 Jahren konnten in der Kinderzeltstadt und bei zahlreichen Ausflügen ein abwechslungsreiches Programm miterleben. Dabei ließen sie sich auch durch schlechtes Wetter, Hitze oder unzählige Wespen die Stimmung nicht verderben. Begleitet wurden sie dabei von einem Team von rund 30 Jugendleitern_innen sowie zahlreichen Mitarbeitenden im "Hintergrund": in der Küche, im Technikteam, bei der Nachtwache ...

"Käptn Blaubär" und "Hein Blöd" auf der Superbilk-Bühe im Südpark

Jeden Morgen wurden die Teilnehmer_innen von Käptn Blaubär (Eva Kleemann) und Hein Blöd (Heiko Thelen) auf der Superbilk-Bühne begrüßt und durch eine der typischen Blaubär-Geschichten in den Tag eingeführt. Zwar gab es auch bei manchen der teilnehmenden Kindern den einen oder anderen Zweifel am Wahrheitsgehalt der von Käptn Blaubär erzählten Geschichten, aber Hein Blöd war schnell zu überzeugen.

Markus "Chicken" Hahn (links) und Achim Liedtke beim Wimpeltausch

Zu den traditionellen Höhepunkten der Superbilk-Wochen zählt das Fußballspiel gegen eine Auswahl der Polizei Düsseldorf. Am Mittwoch, 22. August war es so weit. Bei strahlendem Sonnenschein trafen die Mannschaften auf der Anlage des SV Oberbilk 09 am Seeheimer Weg aufeinander. Wie in jedem Jahr wurden zu Beginn des Spiels die "Wimpel" ausgetauscht: Achim Liedtke vom Bezirksdienst der Polizei in Oberbilk überreichte einen uniformierten Bären, während Markus "Chicken" Hahn für die Superbilk-Mannschaft eine passend zum Motto "Unter Wasser" gestaltete Qualle überreichen konnte.

In diesem Jahr endete das Fußballspiel mit einem 2 : 0 - Sieg für das Superbilk-Team. Dabei machte der spanische Neuzugang im Team, Francisco Javier del Rio Blay eine gute Figur. Neben seiner sportlichen Laufbahn arbeitet er sonst als Kaplan im Seelsorgebereich Unter-/Oberbilk, Friedrichsstadt und Eller-West und begleitet unter anderem die Jugendarbeit und das Superbilk-Team.

 

Das diesjährige Superbilk-Fußballteam.

 

Superbilk Hauptleitungsteam (v.l.n.r): Heiko Thelen, Francisco Javier del Rio Blay, Eva-Valeska Hofer, Pfr. Stephan Pörtner (Gast) und Eva Kleemann

Die Hauptleitung ... und neuer Termin

Wie in den vergangenen Jahren auch, lag die Gesamtverantwortung wieder bei einem Hauptleitungs-Team, das aus Eva-Valeska Hofer, Eva Kleemann und Heiko Thelen bestand, die seitens der Pfarreiengemeinschaft von Kaplan Francisco Javier del Rio Blay und im Hintergrund von Pastoralreferent Georg Wiesemann begleitet wurde. Aber ohne die zahlreichen Unterstützer im Vorfeld, auf und neben dem Platz, ohne die Leiterinnen und Leiter und ohne die Eltern, die dem Team für zwei Wochen ihre Kinder anvertrauen, wäre eine solche Aktion nicht möglich.

 

Die 23. Auflage von "Superbilk" steht schon vor der Türe: Vom 12. bis 23. August 2019 werden wieder Zelte und Bauwagen im Südpark stehen und Platz für 150 Kinder bieten. Anmeldungen dazu sind frühestens Ende April 2019 möglich. Aktuelle Informationen finden Sie auch immer auf der Webseite von Superbilk.

Firmlinge auf dem Weg nach Köln

Am Mittwoch, den 07. Februar, machten sich unsere 42 Firmlinge auf den Weg nach Köln. Kursleiter Kaplan Balagon vermittelte dieses Treffen in den Privaträumen des Bischofs. Hier stand Dr. Dominikus Schwaderlapp Rede und Antwort zu Fragen im Glauben aber auch zu seiner Person und privaten Ansichten. Am Ende fand eine Führung im Kölner Dom statt.

 

Am 14. Januar begann die diesjährige Vorbereitung auf die Firmung am 18. Mai.

Sternsinger sammeln mehr als 9.500 Euro

Rund 60 Kinder, Jugendliche und erwachsene Begleiter haben in den letzten Tagen der Weihnachtsferien und danacht bei ungezählten Hausbesuchen und in den Institutionen und Einrichtungen auf dem Gebiet des Seelsorgebereiches mehr als 9.500 Euro für das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" gesammelt. Dabei haben sie auch den Segen "Christus mansionem benedikat - Christus segne dieses Haus" zu den Menschen in den Stadtteilen getragen. "Das schönste war, zu spüren, wie die Menschen sich gefreut haben, dass wir sie besucht haben, so einer der jüngsten Sternsinger, die in diesem Jahr dabei waren. 

Die jüngsten Sternsinger kamen vermutlich aus der KiTa St. Apollinaris, die sich mit einer Gruppe auf den Weg gemacht hatte; andernorts waren es vor allem ältere Kinder oder eher Jugendliche, die die Botschaft von der Geburt des Heilands zu den Menschen getragen haben. Neben zahlreichen privaten Haushalten wurden aber auch die Staatskanzlei und einige Ministerien, das Hospiz am Evangelischen Krankenhaus, mehrere Altenheime und das Raphaelshaus besucht.

Unser herzlicher Dank gilt allen, die die Aktion unterstützt haben - als Sternsingerinnen und Sternsinger, als Begleiter oder als diejenigen, die den Sternsingern ihre Türe und ihren Geldbeutel geöffnet haben. Herzlichen Dank allen!

Einige Eindrücke der Aktion finden Sie in dem Slider unten.

Glaubensverkündigung für Jugendliche und Erwachsene

Einladung der Gemeinschaften des neokatechumenalen Weges

Die Gemeinschaften desneokatechumenalen Weges laden zu einer Reihe von Treffen ein, um den Glauben zu vertiefen bzw. zu entdecken: 

"Es gibt nichts schöneres als die Entdeckung, dass ich geschaffen bin, dass ich gewollt bin, dass ich von Gott geliebt bin," so formuliert es Kaplan del Rio Blay in der Einladung zu diesem Projekt. 

Die Treffen finden statt in der Gladbacher Straße 11, montags und donnerstags ab dem 15. Januar // 20 Uhr (Einstieg jederzeit möglich)
Informationen: Kaplan Javier del Rio Blay (Tel.: 0211-15202995)

Weitere Details finden Sie in diesem Flyer.