#himmelsleuchten

Rückblick auf über 200 Veranstaltungen

Über 200 Veranstaltungen und Aktionen hat es in der Landeshauptstadt zu #himmelsleuchten gegeben. Dabei sind die Organisations-Teams in den Seelsorgebereichen raus aus dem üblichen kirchlichen Umfeld und rein in Parks, Lokale, auf öffentliche Plätze, an den Rhein oder in Fußgängerzonen gegangen und haben dort mit zum Teil auch ungewöhnlichen Aktionen gezeigt, wie offen und vielfältig Kirche sein kann. Ob mit der Kirchenbank auf den Rheindeich, mit Liegestühlen in den Benrather Schlosspark, einer großen Open-Air-Orgel an der Rheinuferprommenade, einem Fels vor der Lambertus-Basilika, kellernd im Gespräch in Kaiserswerth oder einer 24-Stunden-Aktion-XXL in Kneipe, Kirchen und auf dem Kamper Acker – die Angebote waren bunt gemischt und immer eine gute Möglichkeit mit den Menschen in ihren Stadtteilen ins Gespräch zu kommen. „Ich bin begeistert mit wie viel Kreativität während der Kampagne Menschen über ihren Glauben gesprochen haben und anderen die Schönheit des Glaubens nahe gebracht haben. So sollte es in der Katholische Kirche in Düsseldorf weitergehen“, meint der kommissarische Stadtdechant, Pfarrer Frank Heidkamp.  

Die neue Veranstaltungsreihe „Jetzt mal im Klartext“ (24. Januar, 19 Uhr, „die botschaft“, Schlossufer 5), ein Familienbibeltag im Caritas Familienzentrum Leopoldstraße (25. Januar, 10 bis 14 Uhr) oder ein Lagerfeuergottesdienst für Familien (27. Januar, 17.30 Uhr, vor St. Antonius, Fürstenplatz) erwarten beispielsweise die Besucher noch im Januar bevor dann mit dem Konzert- und Begegnungsabend in der Hochschule Düsseldorf der Kampagnenzeitraum endet. Neben dem Mottolied „Der Himmel leuchtet…“,  werden „Koenige & Priester“ noch viele weitere Songs aus ihrem aktuellen Album „Leuchtfarben“ präsentieren. Im Anschluss an den Auftritt ist Gelegenheit zu Begegnung und Gesprächen bei Essen und Getränken. Über Beamer und Großleinwand werden außerdem Bilder von den #himmelsleuchten-Aktionen gezeigt. 
Tickets gibt es zum Preis von fünf Euro im Vorverkauf. Bestellung per E-Mail: info@katholisches-duesseldorf.de oder unter Telefon 0211/901020. 

Über "Koenige und Priester"

Seit 2007 sind die „Koenige & Priester“ fester Bestandteil der überkonfessionellen B.A.S.E.-Jugendarbeit, zu denen regelmäßig Hunderte Jugendliche in großen Event-Locations, wie dem Kölner E-Werk, zusammenkommen. Obwohl die Idee für den Bandnamen erst 2015, während der Produktion des gleichnamigen Debütalbums, kam, schaut die Band auf viele Jahre Entstehungsgeschichte zurück, denn die drei Hauptakteure Florence Joy, Thomas Enns und dessen Bruder Jonathan sind in der Musikbranche keine Unbekannten. Neben den drei Musikern der sechsköpfigen Band sind sie es vor allem, die mit Herzblut und Leidenschaft, sowie ihren unverwechselbaren Stimmen, dieser Band ihr Profil geben. Im Oktober 2019 ist ihr drittes Album „Leuchtfarben“ erschienen. In Zusammenarbeit mit den Erfolgsproduzenten Michael Herberger (Söhne Mannheims, Sing meinen Song) und Ruben Rodriguez (Cassandra Steen, Culcha Candela, BossHoss, Ray Garvey), hat „Koenige & Priester“ eine „Sound-Sprache“ erschaffen, die es bisher in der deutschen Musiklandschaft noch nicht gibt. Tanzbare Electro Beats kombiniert mit schönen Pop-Lines werden den Zuhörern dieses Albums nicht mehr aus dem Kopf gehen. Inhaltlich knüpfen „Koenige & Priester“ an die vorangegangenen Alben „Heldenreise“ und „Koenige & Priester" an. Beim Hören der Songs fühlt der Zuhörer ein "Angekommen sein". Jetzt ist seine Zeit die eigne Farbe durch das göttlich geschenkte, innere Licht strahlen zu lassen. Es ist ein Plädoyer für Vielfalt und dass man Gott nicht schwarz/weiß denken kann. Auch diesmal kommen „Koenige & Priester“ gewohnt ehrlich rüber. Sie singen über eigene Zerbrüche und darüber dass an jedem Ende des Tunnels Licht ist.