ERZBISTUM KÖLN     

Kaplan im Subsidiardienst
Joseph Chelamparambath

Kontakt

Austraße 24
53343 Wachtberg-Niederbachem

Telefon: 

0228/28619809

» Email schreiben

 

Über mich

1982 in Kerala im Südwesten Indiens geboren, dort wuchs ich in einer gläubigen katholischen Familie als jüngstes von 10 Geschwistern auf.
Als Kind schon wollte ich mal Priester werden. Einer meiner Brüder ist auch Priester geworden und eine Schwester dem Montfort-Schwester Orden (Daughters of Wisdom) beigetreten.
 
Nach meiner Schulausbildung bin ich im Jahr 1997 in das Kleinpriesterseminar, Sulthan Bathery in Indien eingetreten. Dort besuchte ich Grundkurse und machte Pre-Degree Examen. Danach habe ich im großen Priesterseminar in Trivandrum in Indien Philosophie studiert. Im Jahr 2003 bin ich von meinem Heimatbischof nach Deutschland zum Priesterseminar Eichstätt geschickt worden. So studierte ich Theologie an der katholischen Universität, im bayerischen Eichstätt. Die Priesterweihe erfolgte aber 2010 im Heimatbistum Sulthan Bathery. Nach drei Jahren der priesterlichen Arbeit als Pfarrer und als Sekretär des Bischofs wurde ich für 8 Jahre von meinem Heimatbistum freigestellt. So kam ich wieder nach Deutschland in das Erzbistum Köln, zunächst für 4 Jahre in den Seelsorgebereich Barmen Nordost, vergangenes Jahr nach Köln-Mauenheim, Weidenpesch und Niehl. Nun bin ich seit dem 1. September 2018 als Subsidiar mit einem Stellenumfang von 50% in unserer Pfarrgemeinde und 10% werde ich bei der indischen Gemeinde in Bonn arbeiten. Der Rest meiner Zeit steht für die Promotion zur Verfügung. Ich bedanke mich herzlich beim Pfarrer Michael Hoßdorf für die freundliche Aufnahme und seine Unterstützung. Ich freue mich sehr auf viele inspirierende und bereichernde Begegnungen. Ich möchte gerne bei den Menschen sein, in ihrer Freude aber auch in ihrer Trauer. Ich möchte mir gerne Zeit für das vertraute Seelsorgegespräch für sie nehmen, vor allem Glaubensgespräch führen, jede Einladungen wahrnehmen, wo Menschen mich haben wollen. Im Weinberg des Herrn ist noch eine Menge zu tun. Aber nicht nur aus Arbeit besteht das Leben. In meiner Freizeit treibe ich sehr gerne Sport. Früher Basketball, heute sind eher Joggen, Schwimmen und Radfahren meine Betätigungsfelder. Aber alles steht unter dem Motto, mit Freude und Überzeugung die Lehre Jesu verkünden, dem einzigen Weg zu unserer Erlösung.

                     chelamparambath

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum