Trompetenengel_gelb

Kirchenmusik-Kalender

 

Der Eintritt zu den Konzerten ist in der Regel frei (wenn nicht anders angegeben).

Konzeption, künstlerische Gesamtleitung und Informationen:
Kantor Christoph Kuhlmann

Der Terminkalender für das 1. Halbjahr 2021 liegt 
hier für Sie als pdf-Datei zum Download bereit.

 

Bitte beachten Sie die

Hinweise zur Anmeldung und zur Teilnahme

an Gottesdiensten und Konzerten !

 

 

  3. Juni 2021

Donnerstag 
   

  11:00 Uhr

Hochamt an Fronleichnam

 

Jean Langlais (1907-1991): Missa in simplicitate

Gioachino Rossini (1792-1868): O salutaris hostia

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Ave verum

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): "Cars cibus"

 

Stefanie Kunschke, Sopran

Kantor Christoph Kuhlmann, Orgel

 

 

Anmeldung unter www.katholisch-in-koeln.de

oder telefonisch beim Gemeindebüro 0221 - 160 660

Lüpertz-Fenster, Machabäerchor, Christi segnende Hand
     

 

 

 

  26. Juni 2021

Samstag 
   

  20:00 Uhr

Lesung und Musik am Machabäerschrein

 

Maria Anglada  ‚Die Violine von Auschwitz’

 

Der Machabäerschrein in St. Andreas, 1527 von dem Kölner Goldschmied Peter Hanemann gefertigt, erzählt in eindrücklichen Bildern vom Martyrium der sieben jüdischen Brüder in
vorchristlicher Zeit und setzt es parallel zur Passion Christi. 

In Entsprechung zu diesen Szenen möchte dieser Abend einen weiteren Bogen zur Judenverfolgung zur Zeit des National-
sozialismus schlagen. 

In ihrer 2009 auf deutsch erschienenen Erzählung „Die Violine von Auschwitz“ schildert die katalanische Autorin Maria Anglada eine Geschichte, bei der der jüdische Geigenbauer Daniel und der
Geiger Bronislaw im Lager Opfer einer perfiden Wette werden.

Die Lesung wird illustriert mit Werken von Komponisten, die selbst in Konzentrationslagern inhaftiert waren.

Werke u.a.von
Erwin Schulhoff (1894 - 1942) und James Simon (1880 - 1944)

 

Mark Weigel, Sprecher

Gudrun Höbold, Violine

 

Eintritt frei (Spende)

 

Das Konzert wurde wegen der Pandemie

auf 12. März 2022 verschoben.

 

Machabäerschrein
     

 

 

  29. Juni 2021

Dienstag 
   

  13:30 Uhr

Kölner Vokalsolisten am Mittag

 

Vokalkunst in romanischer Stimmung


Kölner Vokalsolisten

 

Eintritt frei (Spende)

 

 

Einlass zum Konzert ab 13:15 Uhr,

Hinweis zum Anmeldemodus siehe oben!

Koelner Vokalsolisten_neu1
     

 

 

  4. September 2021

Samstag 
   

  20:00 Uhr

Internationales Orgelkonzert

 

"Zwischen Erde und Himmel"

 

Jehan Alain (1911-1940) – 110. Geburtstag:

Trois Danses AWV 119

Joies

Deuils

Luttes

 

Camille Saint-Saëns (1835-1921) – 100. Todestag:

Danse Macabre op. 40

Orgelbearbeitung von Edwin Henry Lemare (1865-1934)

 

Roman Hauser (*1982):

Improvisation

 

John Williams (*1932):

Star Wars Suite

Rearrangiert und für Orgel bearbeitet von Roman Hauser

Fanfare

Princess Leia’s Theme

Cantina Band

The Imperial March

Yodas Theme

Main Title and Finale

 

 

Roman Hauser (Wien), Orgel

 

Eintritt frei (Spende)

RomanHauser
     

 

 

  13. November 2021

Samstag 
   

  20:00 Uhr

Internationales Orgelkonzert

 

Dietrich Buxtehude (1637-1707):

Toccata BuxWV 156

Franz Liszt (1811-1886):

Funérailles

Camille Saint-Saens (1835-1921): 

Danse macabre op. 40

Gabriel Fauré (1845-1924):

Pelléas et Mélisande   

I. Prélude 

III. Sicilienne

Jehan Alain (1911-1940):

Litanies

und Werke von Ligeti & Tournemire

 

 

Loreto Aramendi (San Sebastian), Orgel

 

Eintritt frei (Spende)

 

LoretoAramendi
     

 

 

 

  12. März 2022

Samstag 
   

  20:00 Uhr

Lesung und Musik am Machabäerschrein

 

Maria Anglada  ‚Die Violine von Auschwitz’

 

Der Machabäerschrein in St. Andreas, 1527 von dem Kölner Goldschmied Peter Hanemann gefertigt, erzählt in eindrücklichen Bildern vom Martyrium der sieben jüdischen Brüder in
vorchristlicher Zeit und setzt es parallel zur Passion Christi. 

In Entsprechung zu diesen Szenen möchte dieser Abend einen weiteren Bogen zur Judenverfolgung zur Zeit des National-
sozialismus schlagen. 

In ihrer 2009 auf deutsch erschienenen Erzählung „Die Violine von Auschwitz“ schildert die katalanische Autorin Maria Anglada eine Geschichte, bei der der jüdische Geigenbauer Daniel und der
Geiger Bronislaw im Lager Opfer einer perfiden Wette werden.

Die Lesung wird illustriert mit Werken von Komponisten, die selbst in Konzentrationslagern inhaftiert waren.

Werke u.a.von
Erwin Schulhoff (1894 - 1942) und James Simon (1880 - 1944)

 

Mark Weigel, Sprecher

Gudrun Höbold, Violine

 

Eintritt frei (Spende)

 

Das Konzert war für 2021 geplant und wurde wegen

der Pandemie auf 2022 verschoben.

 

Machabäerschrein