ERZBISTUM KÖLN  Domradio  Caritas Köln     

Keiner geht allein - 75. Begleitung

16. Juli 2020; Ingrid Rasch

Zehn Frauen und Männer haben sich versammelt an der Trauerhalle des Südfriedhofes, um einem Verstorbenen das letzte Geleit zu geben. Sie tragen eine Rose in der Hand, die sie zu Abschluss der Bestattungsfeier zur Urne ins Grab legen. Ein Mitglied dieser Runde trägt das Kreuz auf dem langen Weg, den die kleine Trauergemeinde bis zum Bestattungsort zurücklegen muss.

 

Seit 11 Jahren gibt es in der Pfarrei St. Severin eine Gruppe von Menschen, die sogenannte "Einsame Beerdigungen" begleitet. Die Initiative trägt den Namen "Keiner geht allein".

 

Am Dienstag, den 14. Juli 2020 war es die 75. Begleitung. Überraschend kamen an diesem Tag auch Nachbarn und Bekannte des Verstorbenen zur Beerdigung, die sich besonders freuten über die Anteilnahme aus der Pfarrgemeinde. Marianne Ricking leitete die Beerdigungsfeier und ließ in ihren Worten den für die meisten unbekannten Verstorbenen noch einmal "lebendig" werden.

 

Facebook


 

Veranstaltungen

Bibel-LESE-Kreis
Do., 20.05.21

Hl. Messe am Pfingstsonntag
So., 23.05.21

"Paar-Zeit"
Mi., 26.05.21

Aktuelles

Immer wieder werktags...
07.05.21 - Besondere Erfahrungen...

Neues Leitungsteam der Leiterrunde
10.04.21

Klagewand in der Karwoche
19.03.21

Rosenkranzgebet
19.02.21

Peru-Projekt im Wandel
29.01.21

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum