ERZBISTUM KÖLN  Domradio  Caritas Köln     

Benedikt Schmittmann

Benedikt-Schmittmann-Statue an St. Severin
 

Am 13. September 1939 wurde Benedikt Schmittmann, Mitglied unserer Gemeinde, Professor an der Kölner Universität und prägender Sozialpolitiker der Weimarer Republik, von den Nationalsozialisten im Konzentrationslager Sachsenhausen auf brutale Weise ermordet.


An ihn erinnert eine Gedenktafel in der Totenkapelle von St. Severin mit folgender Inschrift:

"Hier betete mit uns der Kölner Universitätsprofessor Dr. Benedikt Schmittmann, der am 13.09.1939 im KZ ermordet wurde. Er gab sein Leben für Freiheit und Menschenwürde."


Eine Statue, die Benedikt Schmittmann darstellt, wurde am 9. Mai 2010 auf der Rückseite der Kirche St. Severin eingeweiht.
Der Zugang zur Schmittmann-Figur ist möglich zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros St. Severin.

Schmittmann-Kolleg

Das von Benedikt Schmittmann und seiner Ehefrau Helene, geb. Wahlen bewohnte Haus am Sachsenring 26 beherbergt heute ein Studentenwohnheim.

Informationen zur Geschichte des Hauses, zum Leben von Benedikt Schmittmann und natürlich zum Wohnheim sind auf der Website des Schmittmann-Kollegs zu finden.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum