Erstkommunionvorbereitung 2021/2022

Erstkommunionvorbereitung

 

Aktuelles

Adventbasar 2021 - "to go"

Die Entscheidung ist gefallen: Unser Adventbasar zugunsten der Chepang-Kinder in Nepal wird auch in diesem Jahr „to go“ stattfinden. Das heißt, Sie können auch in diesem Jahr wieder viele schöne Dinge für die Advents- und Weihnachtszeit bestellen. Es wird zu gegebener Zeit einen kompletten Bestellschein, ein Plakat mit Fotos und viele weitere Informationen geben. Bereits jetzt können Sie „Ihren Adventskranz“ vorbestellen. Wie? Einfach den Bestellschein, der vor unseren Hl. Messen in den Kirchen ausgeteilt wird, ausfüllen, in den Briefkasten des Pastoral- oder Kontaktbüros einwerfen oder per E-Mail an virginia-titz@t-online.de senden.  Ihr persönlicher Adventskranz wird dann nach Ihren Wünschen erstellt.

Freuen Sie sich schon jetzt auf unseren Adventbasar „to go“ und lassen Sie uns alle gemeinsam „unseren Kindern“ in Nepal helfen.

Tag des "Ewigen Gebetes"

Am Samstag, dem 6. November übernimmt unsere Pfarrgemeinde wieder stellvertretend für alle anderen Pfarren im Erzbistum Köln die Gebets-„Wache“. So wird rund ums Jahr in unserem Bistum füreinander gebetet. 

Dieses Jahr finden zwei gestaltete Gebetsstunden statt.:

12.00 Uhr: St. Antonius-Kirche - für die Verstorbenen

15.00 Uhr: St. Elisabeth-Kirche - für die Glaubenserneuerung in unserem Bistum.

Außerdem gibt es auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, einen privaten  Gebetsdienst zu Hause zu übernehmen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Infoblatt an der Gebetstafel und im Schaukasten.

Beichte / Krankenkommunion

Wenn Sie ein Beichtgespräch wünschen, melden Sie sich bitte bei Herrn Pfr. Manickathan oder Herrn Pfarrvikar Pütz. Gerne bringen wir Ihnen auch die Krankenkommunion nach Hause!

Wir bringen Ihnen das Wochenblatt nach Hause

Liebe Gemeindemitglieder,

möchten Sie das Wochenblatt gerne zu Hause lesen, haben aber im Moment keine Möglichkeit, es sich in der Kirche zu holen? Oder kennen Sie Menschen, denen es so geht? Dann melden Sie sich im Pastoralbüro (Tel.: 0211 74 19 52) und wir bringen Ihnen das Wochenblatt! 

Weihwasser zum Mitnehmen

Aus hygienischen Gründen gibt es derzeit kein Weihwasser in den Weihwasserbecken unserer Kirchen. Immer wieder wurde der Wunsch geäußert, Weihwasser mitnehmen zu können. Daher können Sie ab sofort kleine Flaschen mit gesegnetem Weihwasser hinten in unseren Kirchen bekommen.

Stundengebet für heute:

 

 

Kontakt - derzeit nur telefonisch oder per E-Mail!

Kath. Kirchengemeinde
St. Antonius und Elisabeth
Am Schönenkamp 147
40599 Düsseldorf
Tel.:   0211 / 74 19 52
Fax.:  0211 / 74 56 90
E-Mail-Kontakt

Aus dem Pfarrgemeinderat

Bücherschrank

Zwischen der St.-Antonius-Kirche und der Kita steht unser neuer Bücherschrank. Viele Bücher haben sich schon eingefunden. Eine bunte Mischung aus 

Romanen, Kinder-, Jugend- und Sachbüchern ist dort zu finden. Wir freuen uns, wenn nicht mehr als 5 Bücher pro Person in den Schrank hineingestellt oder auch herausgenommen werden. Da der Schrank jetzt schon sehr gut gefüllt ist, können Bücher auch gerne bei Virginia Titz abgegeben werden.

Einfach kurz über umweltgruppe@antoniuselisabeth.de einen Termin vereinbaren. 

Aktuelles

Klima- und Umweltschutz

Seit fast einen Jahr gibt es eine Umweltgruppe in unserer Gemeinde. Die Idee der Gruppe war zunächst, Tipps und Ideen für einen klimafreundlicheren und umweltschonenderen Lebenstil auszutauschen und sich gegeseitig zu bestärken. Aus der Begeisterung und Kreativität der Gruppe entstehen mehr und mehr kleinere und größere Gemeindeprojekte. Weil die zeitlichen Ressourcen der Mtglieder sehr unterschiedlich sind, bilden sich dann Projektteams, zu denen hin und wieder Leute hinzustoßen, die nicht in der Umweltgruppe mitarbeiten.

Darüber hinaus hat der PGR eine Arbeitsgruppe gebildet, die das Thema systematischer angehen soll. Auch in dieser Arbeitsgruppe sind Mitglieder der Umweltgruppe engagiert. Wir freuen uns, wenn viele auf ihre Weise mitmachen, dass unsere Gemeinde und unsere Stadtteile klimafreundlicher werden.

Viele Hintergrundinformationen und Ideen haben wir im Rahmen unseres Klimafastens gesammelt. Diese Informationen finden Sie auf unserer Internetseite unter "Klimafasten"

Offene Kirche

Die Marienkapelle der St.-Antonius-Kirche in Hassels ist montags bis samstags von 8 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr für Sie geöffnet.

Unsere Gottesdienste

Allerheiligen

Montag, 1. November - Allerheiligen

 

09.30 Uhr - St. Elisabeth-Kirche

11.00 Uhr - St.-Antonius-Kirche


15.00 Uhr - Gräbersegung auf dem Friedhof Hassels

Allerseelen

Dienstag, 2. November - Allerseelen

Die Kollekte ist für die Priesterausbildung in Osteuropa bestimmt

 

09.00 Uhr - St.-Elisabeth-Kirche - Hl, Messe mit Totengedenken für die Verstorbenen des vergangenen Jahres 
19.00 Uhr - St.-Antonius-Kirche - Hl. Messe mit Totengedenken für die Verstorbenen des vergangenen Jahres

 

Um möglichst vielen Besuchern die Möglichkeit zu geben, im Gottesdienst der Verstorbenen zu gedenken, bieten wir in beiden Kirchen, in St. Elisabeth um 9 Uhr und in St. Antonius um 19 Uhr, eine Hl. Messe an. Für den Besuch der beiden Gottesdienste gilt die 3G-Regelung (Geimpft, Genesen oder Getestet). Bitte halten Sie für den Begrüßungsdienst ein entsprechendes Zertifikat bereit.

 

Unsere Gottesdienste

Die Anmeldung für den Besuch der Gottesdienste entfällt!

 

Aufgrund zunehmender Immunisierungen ist es möglich, auch für unsere Kirchen die Corona-Regelungen zu verändern. Ab sofort ist keine Anmeldung für die Gottesdienste mehr notwendig. Um die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln zu gewährleisten, werden die Sitzplätze weiterhin von unserem Begrüßungsteam zugewiesen. Bei besonderen Anliegen, wie z. B. einem Sechswochenamt, Goldhochzeiten o. ä. bitten wir Sie, anzugeben, wie viele Angehörige Sie zu der Hl. Messe erwarten. So können entsprechende Plätze freigehalten werden.

 

Während des gesamten Gottesdienstes ist eine medizinische Maske zu tragen!

 

Wenn Sie bei sich Krankheitsanzeichen feststellen, sehen Sie bitte vom Besuch der Messe ab! Bitte beachten Sie auch auf den Kirchenvorplätzen die Abstandsregeln.

 

St.-Antonius-Kirche: 
Samstag: 17 Uhr 
Sonntag: 11 Uhr

 

St.-Elisabeth-Kirche: 
Sonntag: 9.30 Uhr

 

"zentrum plus" / Hassels

Wir helfen beim Umgang mit Handy, Tablet & Co!
Wir nähen gemeinsam ...
Sturzprophylaxe
Helfer gesucht!

Packen Sie Ihre Geschenke mit der Frohen Botschaft ein! Katholische Kirche bietet Düsseldorfer Weihnachtspapier an.

Düsseldorf. Maria und Josef sind in der Altstadt auf Herbergssuche, die Heiligen drei Könige ziehen mit ihren Kamelen am Schwanenspiegel vorbei und die Hirten lagern mit ihren Schafen auf den Oberkasseler Rheinwiesen – die Weihnachtsgeschichte spielt mitten in der Landeshauptstadt. Die Katholische Kirche in Düsseldorf hat ein weihnachtliches Geschenkpapier entworfen, um die Frohe Botschaft von der Geburt Jesus Christi in frischer Weise zu verkündigen.

Herzlich Willkommen in unserer Pfarrgemeinde

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Besucher,

  

angesichts der Ausbreitung des Coronavirus verändert sich die Lage auch in Düsseldorf in kurzen Abständen und die Pandemie wirkt weiter in unseren Alltag hinein. Für unsere Gemeinde stehen Gesundheit und Verantwortung in diesen Zeiten an vorderster Stelle. Wahrscheinlich werden wir lernen müssen, mit dem Virus zu leben. Die weiter voranschreitenden Impfungen können dazu eine entscheidende Hilfe sein.

    

Wir freuen uns natürlich, Sie in den Gottesdiensten zu sehen, haben aber die herzliche Bitte, alle noch bestehenden Corona-Maßnahmen dabei genau einzuhalten. Sie entscheiden weiterhin selbst, was für Sie aktuell gut und sinnvoll ist. Wir tun nach wie vor alles, um die Sicherheit bei unseren Gottesdiensten zu gewährleisten. Ein kleines Restrisiko bleibt vielleicht dennoch. Aus diesem Grund möchte ich weiterhin auf die Möglichkeit von Gottesdienstübertragungen im Fernsehen, Radio oder Internet hinweisen. Eine Übersicht ist auf der Internetseite des Erzbistums Köln (www.erzbistum-koeln.de) zu finden.

  

Wir werden die Entwicklung weiterhin genau beobachten, um jederzeit die richtigen Präventions- und Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Bitte schauen Sie regelmäßig in unsere Schaukästen und auf unsere Internetseite. Hier erhalten Sie stets aktuelle Informationen.

  

Wichtig ist uns, gemeinsam mit Ihnen, die aktuellen gesundheitlichen Herausforderungen zu überstehen und die Hoffnung darauf aufrecht zu halten, dass wir möglichst bald wieder normale Gottesdienste mit der ganzen Gemeinde feiern können. 

  

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Pfarrer Antony Manickathan

Eindrücke aus dem Gemeindeleben

Dreck-weg-Tag 2021

Am Samstag haben 4000 Freiwillige die Stadt Düsseldorf rausgeputzt - auch Mitglieder aus unserer Umweltgruppe haben sich beteiligt und entlang des Hoxbaches Müll eingesammelt. Insgesamt wurde Düsseldorf an diesem Tag von geschätzten 30 Tonnen Müll befreit.

"Eßbare Stadt"

Unsere Umweltgrupe beschäftigt sich intensiv mit dem Thema "Klima und Umwelt" und wie wir gemeinsam der Schöpfungsverantwortung gerecht werden können. Dabei sind viele Ideen zu Projekten und Aktionen entstanden, wie unsere Gemeinde klimafreundlicher werden kann. Ein Projekt ist unser Gemeinde-Hochbeet, in dem verschiedenste Gemüsesorten und Kräuter wachsen und gedeihen. Rund um das Hochbeet vor der Kita wurden nun auch Beerensträucher, Kräuter und Tomaten gepflanzt. Es ist geplant, Ihnen im Juni eine Anleitung für das fachgerechte Ernten im Hochbeet an die Hand zu geben. Mitglieder der Umweltgruppe pflegen die Hochbeete und kommen hierüber gerne mit Ihnen ins Gespräch.

Gäste bei der Erstkommunion

An Christi Himmelfahrt hatten wir Besuch von einer muslimischen Gruppe aus Reisholz, die nach dem Erstkommuniongottesdienst Süßigketen und Gebäck anlässlich des Zuckerfestes verteilte. Wir haben uns sehr über den netten Besuch gefreut und die Kinder sich über die leckeren Süßigkeiten. Schön war es - herzlichen Dank!

Hochbeet-Bepflanzung

Unser Hochbeet, dass wir im Rahmen des Projektes "Essbare Stadt" erhalten haben, ist vom Projektteam bepflanzt worden  Es wurden kleine vorgezogene Gemüsepflanzen eingesetzt und die zum Hochbeet gehörenden Samen. Welches Gemüse wird dort wachsen? Schauen Sie einfach einmal vorbei. Auf schön beschrifteten Steinen kann man lesen, was dort wachsen wird. Das Hochbeet steht zwischen der St.-Antonius-Kirche und dem Pfarrhaus.

"Essbare Stadt"

Die beiden Hochbeete, für die wir uns im Rahmen des Projektes „Essbare Stadt“ beworben haben, sind zwischenzeitlich geliefert worden. Das Hochbeet für die Kita, wurde auf dem Gelände der Kita aufgestellt und das Hochbeet der Gemeinde befindet sich zwischen Kirche und Pfarrhaus. Herzlichen Dank an das Team, dass die Hochbeete aufgebaut hat und betreut. Wir sind sehr gespannt, was dort wachsen wird.