Basilika St. Ursula

Aktuell 07+08/2024

Titel Aktuell 7 8-2024

Aktuelles aus der
Pfarrgemeinde St. Agnes

 
 

 2024 / 1

 

Titel Pfarrbrief 1-2024

 

Ältere Pfarrbriefe ...

 
 

 

Einige zurückliegende Literaturlesungen

Andreas Maier (Buchtitel: "Das Zimmer") - Juni 2011Las am 01. Oktober 2010 im Kirchturm: Andreas MaierLas am 01. Oktober 2010 im Kirchturm: Andreas MaierEin Erinnerungsporträt

Am 01. Oktober 2010 stellte Andreas Maier seinen Roman "Das Zimmer" vor.

Das Zimmer ist ein Erinnerungsporträt und Roman zugleich, der Beginn einer großen Familiensaga, eine Reflektion über Zeit und Zivilisation, über die Würde des Menschen und wie sie erhalten bleiben kann.

Einen Zeitungsbericht aus dem "Kölner Stadtanzeiger" zu dieser Lesung finden Sie hier.

 

 

 

 

Las am 10. September 2010 im Kirchturm: Jürgen BrôcanLas am 10. September 2010 im Kirchturm: Jürgen BrôcanWalt Whitman (Buchtitel: "Grasblätter") - (März 2010)Lyrik im Turm

Dichter Walt Whitman hat in seinen "Grasblättern" den Aufbruch der USA nach dem Bürgerkrieg besungen.

Der Lyriker Jürgen Brôcan hat dieses zentrale Werk der amerikanischen Literatur mehr als ein Jahrhundert nach Erscheinen erstmals vollständig auf Deutsch übersetzt und mit einem Nachwort und einem ausführlichen Kommentar versehen.

Am 10. September 2010 hat Jürgen Brôcan diese viel gelobte Übersetzung in St. Agnes vorgestellt.

 

 

 

Linder (Buchtitel: „Das Schwirren des heranfliegenden Pfeils“) - (Dez. 2009)"Literatur in St. Agnes" konnte an einem ganz besonderen Ort die letzteLesung im Jahr 2009 präsentieren.

Die aktuelle Biographie Heinrich Bölls "Das Schwirren des heranfliegenden Pfeils" konnten wir in der langjährigen Wohnung des Nobelpreisträgers (Hülchrather Str. 7) vorstellen.

Leider konnte der Autor Christian Linder wegen Erkrankung persönlich nicht daran teilnehmen. Der Literaturwissenschaftlerin Dr. Gabriele von Siegroth-Nellessen gelang es jedoch eindrücklich, in das Werk Heinrich Bölls einzuführen. Anschließend lasen der Schauspieler Bernt Hahn und Rupert Neudeck, der Gründer von Cap Anamur, zwei Stunden aus der Biographie vor.

Ein ergreifendes Erlebnis für die 90 Literaturfreunde, die sich in der ehemaligen Wirkungsstätte Bölls versammelt hatten.

Einen Zeitungsbericht aus dem "Kölner Stadtanzeiger" zu dieser Lesung finden Sie hier.

 

 

 

Las am 08. Oktober 2009 im Kirchturm: Norbert Scheuer Las am 08. Oktober 2009 im Kirchturm: Norbert Scheuer Norbert Scheuer (Buchtitel: Überm Rauschen) - (Sept. 2009)Mit Norbert Scheuers aktuellem Roman "Überm Rauschen" setzte "Literatur in St. Agnes" am 08. Oktober 2009 seine Reihe mit Autorenlesungen im Kirchturm der Agneskirche fort.

Auch in diesem Roman skizziert Scheuer mit einer ruhigen und poetischen Sprache das Leben in einem kleinen Eifel-Ort, insbesondere die Faszination, die das Angeln im nahe gelegenen Fluss auf den Ich-Erzähler ausübt.

"Überm Rauschen" war für den Deutschen Literaturpreis nominiert.

 

 

 

Las am 26. Juni 2009 im Kirchturm: Stefan WeidnerLas am 26. Juni 2009 im Kirchturm: Stefan Weidner

Stefan Weidner (Buchtitel: "Manual für den Kampf der Kulturen") - (Juni 2009)Zu Gast bei unserer ersten Veranstaltung an einem neuen Leseort war am 26. Juni 2009 Stefan Weidner, im Agnesviertel lebender Autor und Übersetzer.

Er hat sein Buch „Manual für den Kampf der Kulturen“ im Kirchturm der Agneskirche vorgestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schatzkammer von St. Ursula nun dauerhaft zugänglich

Sie zählt zu den Juwelen der romanischen Kirchen in der Kölner Innenstadt: die Basilika St. Ursula. Tausende von Kölnern, Pilgern und Touristen besuchen diesen wunderbaren Bau mit seiner großen Geschichte Jahr für Jahr – nicht zuletzt wegen der fantastischen und einzigartigen Ausstattung. Neben der viel bewunderten „Goldenen Kammer“ wird ab dem 15. Oktober 2023 nun auch die Schatzkammer auf der Westempore dauerhaft für die Besucher der Kirche zugänglich gemacht. Innenstadtpfarrer Dominik Meiering zeigt sich dankbar über die nun neu zu besichtigende Westempore. „Über eine kleine Wendeltreppe kann nun jeder Besucher selbständig zu den Schätzen der altehrwürdigen Stiftskirche hinaufsteigen und sich ein Bild von der jahrhundertelangen Verehrung der Hl. Ursula und ihrer Gefährtinnen machen.“

Zu sehen sind neben dem mittelalterlichen Apostelzyklus und einer Vielzahl an Reliquienbüsten aus den verschiedensten Jahrhunderten auch Vitrinen mit kostbaren Gefäßen aus Bergkristall, Gold, Silber, Leder oder Elfenbein, in denen die Reliquien der Heiligen aus der Schar der Gefährtinnen der Hl. Ursula verehrt wurden. Die seltenen frühmittelalterlichen Seidengewebe sind in illuminierten Schaukästen zu bewundern. Die neu eingerichteten und neu beschrifteten Vitrinen ermöglichen – zusammen mit einem ausführlichen Führer in Deutsch und Englisch – nun eine intensive Beschäftigung mit den künstlerisch außerordentlichen Ausstellungsobjekten. Die Ausstellungstexte verantwortet Erzdiözesankonservatorin Dr. Anna Pawlik, die sich intensiv für die Zugänglichkeit der Schatzkammern im Erzbistum Köln einsetzt. „Die Schatzkunst in unseren mittelalterlichen Kölner Kirchen ist von höchster Qualität und vermag einen Zugang zum Glaubensleben der Menschen vorangegangener Jahrhunderte zu eröffnen. Und sie kann auch heutige Menschen zum Staunen und Nachdenken bringen.“

Die Schatzkammer ist dauerhaft zur Öffnungszeit der Goldenen Kammer zugänglich.

Der Eintrittspreis von 2 € ist bei der Kirchenaufsicht in der Goldenen Kammer zu entrichten.