Die Gottesdienste aus St. Peter Zülpich übertragen wir: 
sonntags um 11:00 Uhr.

 

Aktuelles KREUZFIDEL

2021.13 07.09.20 - mehr

Engagementförderin Marianne Komp

15.02.20 - Was macht eigentliche eine Engagementförderin? Ein toller Bericht über Marianne Komp und ihre vielseitigen Tätigkeiten. mehr

„Neu anfangen“

Pastoralteam & Pfarrgemeinderäte der Seelsorgebereiche Veytal und Zülpich laden im August und September zu einem Impulstag der Ermutigung und Begegnung ein. 

 

Das Feuer neu entfachen: 

Manchmal ist der Ofen einfach aus. Wir stecken in einer „Energiekrise“. Die lange Zeit der Pandemie, die vielfältigen kirchlichen Krisen und Debatten … Da können Feuer, Lebendigkeit und Begeisterung, da kann die Beziehung zu Gott leicht auf der Strecke bleiben:  im persönliche Leben – im Glauben – im Engagement.

 

Unser Angebot: eine kleine Auszeit nehmen; die Gelegenheit nutzen, neu anzufangen. Mehr zu unserem „Schnupperangebot“, das Geschmack auf MEHR machen kann, finden Sie hier im Flyer

Anmeldung zu den Veranstaltungen sind hier möglich:
Fr, 27.08. 15.30 – 20.30 Uhr Kommern
Sa, 28.08. 09.30 – 14.30 Uhr Zülpich
Sa, 28.08. 15.30 – 20.30 Uhr Zülpich
So, 29.08. 10.45 – 15.45 Uhr Kommern
Fr, 17.09. 15.30 – 20.30 Uhr Zülpich
Sa, 18.09. 09.30 – 14.30 Uhr Kommern
Sa, 18.09. 15.30 – 20.30 Uhr Kommern
So, 19.09. 10.45 – 15.45 Uhr Zülpich


Zülpich: Pfarrzentrum Zülpich, Mühlenberg 12
Kommern: Pfarrheim Kommern, Kirchberg 14

 

Bibel.Zeit

 

Die Veranstaltung Bibel.Zeit geht weiter.
Interessierte können sich weiterhin bei Msgr. Michael Haupt, Gemeindeassistent Sveon Otto oder im Pastoralbüro anmelden.

 

 

Streaming-Event von Z³

Wir freuen uns sehr, dass der Z³-Film zum Magazin ZEIT über Zülpicher Zeitzeugen und Zeit-Orte am 21. Mai 2021 auf dem YouTube-Kanal Sendungsraum Zülpich/Veytal seine Premiere gefeiert hat. 

Wir möchten mit diesem Event den Hannah-Hof in Bessenich unterstützen.

Spendenkonto: GLS Bank 

IBAN: DE63 4306 0967 4116 7309 00 

BIC: GENODEM1GLS

 

Hier geht es zum Film

Trailer 

 

 

"Gottesdienstvorschläge für zuhause"

Pastoraler Zukunftsweg

Pfarrei der Zukunft im Erzbistum Köln

Die Medien haben in den letzten Tagen ausführlich berichtet: Es gibt Neuigkeiten auf dem Weg zum Zielbild 2030 für das Erzbistum Köln! Auf dem Diözesanpastoralrat wurden am letzten Augustwochenende die ersten Vorschläge zur zukünftigen Pfarreienlandschaft des Erzbistums Köln vorgestellt. 

Vielleicht denkt sich der Eine oder die Andere: Integrierte Seelsorge, Sozialraumorientierung, Subsidiarität – ist das nicht inhaltsleerer kirchlicher Verwaltungssprech? Und es ist richtig: Nicht schon durch diese Überlegungen gelingen eine Veränderung und ein Kulturwandel in unserem Erzbistum. Wir selbst sind es, die alle heutigen und zukünftigen Strukturen mit Leben füllen müssen. Bei allen Überlegungen geht es darum, wie wir morgen unser kirchliches Leben vor Ort gemeinsam gestalten können. Genau das ist das Ziel des Pastoralen Zukunftsweges: Auch in Zukunft in vielen lebendigen Gemeinden nahe bei den Menschen sein, unseren Glauben leben und feiern und das Evangelium mit allen Menschen teilen. Kardinal Woelki ist überzeugt: Die Herausforderungen der Zukunft meistern wir als Kirche dann, wenn wir gegenseitig auf uns zählen können, in den Gemeinden, den kirchlichen Einrichtungen, der Diakonie und an so vielen anderen Orten, an denen Menschen im Geist Christi zusammenkommen.

Wie genau unsere Pfarreien und Gemeinden vor Ort in Zukunft ineinander spielen könnten, ist in einem Schaubild mit ausführlichem Begleittext auf www.zukunftsweg.koeln/#pfarreiderzukunft erklärt. 

Ihre Meinung zu den dargestellten Zwischenergebnissen ist wichtig! Auf den Seelsorgebereichsforen im September und Oktober sind alle Engagierten und Interessierten herzlich eingeladen, über die Pfarrei der Zukunft zu diskutieren und ihre Perspektiven einzubringen. Die Rückmeldungen werden bei der Ausarbeitung des Zielbildes 2030 für das Erzbistum Köln mitbedacht.

Der Newsletter des Pastoralen Zukunftsweges informiert Sie über neue Entwicklungen auf dem Pastoralen Zukunftsweg. Die Anmeldung ist unter www.zukunftsweg.koeln/newsletter möglich.