Veranstaltungen

St. Elisabeth und Hubertus - Probe Kirchenchor

18:00 Uhr - Ort: Pastor-Bouwmans-Haus
Dienstag, 16.10.18
Mehr...

St. Stephanus - Probe vom Kirchenchor

19:30 Uhr - Ort: Pfarrheim
Mittwoch, 17.10.18
Mehr...

St. Elisabeth und Hubertus - Probe Kirchenchor

18:00 Uhr - Ort: Pastor-Bouwmans-Haus
Dienstag, 23.10.18
Mehr...

St. Stephanus - Probe vom Kirchenchor

19:30 Uhr - Ort: Pfarrheim
Mittwoch, 24.10.18
Mehr...

St. Elisabeth und Hubertus - Probe Kirchenchor

18:00 Uhr - Ort: Pastor-Bouwmans-Haus
Dienstag, 30.10.18
Mehr...

Totenläuten

Die katholische Kirchengemeinde St. Elisabeth und Hubertus in Neuss-Reuschenberg und Neuss-Selikum lässt eine alte Tradition wieder aufleben. Wenn ein Mitglied der Gemeinde verstirbt, wird am Tag der Meldung um 15.00 Uhr, also zur Sterbestunde Christi, die Totenglocke geläutet. Je nach Wohnort des Verstorbenen wird entweder in St. Elisabeth oder in St. Hubertus geläutet.

 

Das Läuten der Totenglocke will den Tod eines Mitglieds der Gemeinschaft ins Bewusstsein rücken und unabhängig davon, wer verstorben ist, zu einem Gebet für den Toten und dessen Familie aufrufen.

 

Wenn der Tod in unserer Gesellschaft auch gerne verdrängt wird, wollen die Christen ihn als Teil des Lebens und als Übergang in das ewige Leben bei Gott nicht aus dem Alltag verbannen. Vielmehr sollen sie mit einem kurzen Innehalten beim Hören der Glocke auch die Endlichkeit des Lebens bedenken und bewusst leben.