Herzlich Willkommen

Gottesdienste

Freitag, 22. März 2019
Schulgottesdienst 3./4. Schulj.
Kreuzwegandacht
Beichtgelegenheit
Hl. Messe f. d. LuV. von Christian-Walter-Heye-Weg, Am Sandberg

Veranstaltungen

St. Elisabeth und Hubertus - Probe Kirchenchor

19:00 Uhr - Ort: Pastor-Bouwmans-Haus
Dienstag, 26.03.19
Mehr...

St. Stephanus - Probe vom Kirchenchor

19:30 Uhr - Ort: Pfarrheim
Mittwoch, 27.03.19
Mehr...

St. Elisabeth und Hubertus - Probe Kirchenchor

19:00 Uhr - Ort: Pastor-Bouwmans-Haus
Dienstag, 02.04.19
Mehr...

St. Stephanus - Probe vom Kirchenchor

19:30 Uhr - Ort: Pfarrheim
Mittwoch, 03.04.19
Mehr...

St. Elisabeth und Hubertus - Probe Kirchenchor

19:00 Uhr - Ort: Pastor-Bouwmans-Haus
Dienstag, 09.04.19
Mehr...

Pfarreiengemeinschaft - Verteilung der Aufgabengebiete VI

Diakon Kohnen
25. April 2016; Pfarrnachrichten

Diakon Kohnen

Verantwortungsbereiche im Seelsorgeteam Teil VI
Liebe Leserinnen und Leser, liebe Gemeindemitglieder,
Herr Kohnen, wie sie arbeiten Sie noch in Ihrem normalen Beruf? Knapp vier Jahre nach der Weihe werde ich, so oder so ähnlich auch heute
noch oder vielleicht erst recht heute angesprochen. „Sie haben doch sicherlich ihre Berufstätigkeit aufgegeben oder zumindest gekürzt.“ Ich kann solche Äußerungen, solche Fragen recht gut verstehen. In unseren Pfarreien sind bisher ja ausschließlich Diakone im Hauptberuf, ich möchte einmal sagen, in Vollzeit, tätig gewesen. Auch Diakon Bernert, der sich im letzten Pfarrbrief vorgestellt hat, ist seit Jahren so tätig. Wir beide haben dieselbe Ausbildung mit ihren
Prüfungen im Kölner Diakoneninstitut absolviert. Das Spektrum meiner Befugnisse ist daher genauso groß wie die eines hauptberuflichen Diakons. Im Gegensatz zu Diakon Bernert bin ich jedoch weiterhin in meinem „normalen“ weltlichen Beruf als Beamter bei einer großen Behörde in Düsseldorf beschäftigt. So
ist es mir grundsätzlich nur möglich nach meiner Arbeitszeit am Abend und am Wochenende als Diakon aktiv zu werden. In Ausnahmefällen und zu besonderen Anlässen kann ich auch schon mal tagsüber unter der Woche Termine wahrnehmen. Ich übernehme daher vorwiegend Taufen, Andachten und auch Trauungen. Im Pfarrgemeinderat bin ich als Seelsorger ein geborenes Mitglied, an den Treffen der Kommunionkatecheten der Seelsorgegemeinschaft nehme ich teil und bringe mich ein, für den Kleinkinderliturgiekreis St. Elisabeth bin ich der Ansprechpartner. Nach Absprache mit dem jeweiligen Priester predige ich in den jeweiligen
Messen. Darüber hinaus unterstütze ich die anderen Seelsorger soweit wie möglich und versuche sie von Aufgaben zu entlasten, in dem ich für sie einspringe.
Ihr Georg Kohnen, Diakon

Zurück