Erzbistum Köln     

Wenn Sie eine Einkaufshilfe benötigen oder Gespräche am Telefon wünschen oder sich selber engagieren wollen, melden Sie sich gerne bei uns.

Wenn Sie jemanden kennen, der alleine wohnt und eventuell keine Hilfe hat, informieren Sie ihn über unser Angebot!

 

"netzwerk Ehrnamt" - Valeria Aebert, Ehrenamtskoordinatorin der Katholischen Kirche in Brühl 
Tel. 02232/50161-15 oder E-Mail

 

Platz für Ideen . . . !

Räumliche Distanz ist wichtig in Corona-Zeiten. Aber wichtig ist auch, Zeichen der Nähe und Verbundenheit zu setzen. Dafür brauchen wir viele Ideen! Wir gemeinsam – das sind Sie und andere Gemeindemitglieder und das Pastoralteam und alle Interessierten.

Wie können wir alte Menschen in den Seniorenheimen oder zuhause erreichen und unterstützen?

Wie können wir Kontakt halten innerhalb von Gruppen und der Katholischen Kirche in Brühl?

Womit können wir Menschen eine Freude machen und sie ermutigen in dieser verunsichernden Zeit?

Was können wir dazu beitragen, den Alltag in Brühl freundlich zu gestalten?

Sie haben eine Idee, einen Vorschlag oder auch nur eine vage Vorstellung? 
Melden Sie sich! 

 

Auch wenn manches erstmal utopisch erscheint und sich nicht jede Idee sofort realisieren lässt: jede Idee  trägt dazu bei, kreativ und gemeinsam mit diesem Ausnahmezustand bzw. unserer momentanen Normalität umzugehen. 
Das Pastoralteam unterstützt nach Kräften Ihre Ideen – und vielleicht haben Sie ja auch Lust, sich aktiv an der Umsetzung zu beteiligen.

 

Eine Ideen-Sammlerin freut sich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail!

Viele Grüße,
Valeria Aebert

 

Ehrenamtskoordinatorin - Katholische Kirche in Brühl

Pastoratstr. 20, 50321 Brühl 

t. 02232.50161-15 (Durchwahl) t. 02232.50161-0 (Pfarrbüro), Mail. aebert@kkib.de

  

Wo es sonst noch Hilfe gibt

Das Bürgertelefon der Stadt Brühl – 02232.79-7000 – kann für Anliegen jeglicher Art rund um die Corona-Krise genutzt werden. Besetzt ist es Mo-Fr von 10-16 Uhr 

  

Beratung / Unterstützung für Menschen in Notlagen in Brühl Caritas - Beratungsstelle: Rita Bäuml, Kölnstr. 41, Tel.: 02232.42098

 

Zu Thema häusliche Gewalt stehen der Internetchat www.gewaltlos.de  des Sozialdienst katholischer Frauen sowie das bundesweite Hilfetelefon unter der Rufnummer  08000 116 016 bereit.

  

 

In Absprache mit der Stadt Brühl und der BRÜHLER TAFEL, ist am "Treffpunkt für Menschen in Not", in der Wallstraße 96, eine Lebensmittelausgabe Bedürftige. Ausgabezeiten: Mo-Sa jeweils 8.30 -10 Uhr. Wir bitten darum die Abstandregelungen entsprechend den Anweisungen vor Ort einzuhalten. Bei Nichteinhaltung sind wir gezwungen, das Angebot einzustellen!!

Bitte geben Sie die Information an Bedürftige weiter, von denen Sie wissen.

 

Nähen gegen Corona

Darüber hinaus können Sie helfen, wenn Sie Ihre Nähfertigkeiten zur Verfügung stellen und bei sich Zuhause dringend benötigte Gesichtsmasken für das medizinische Personal nähen.  Als Service für alle, die mit nähen möchten, hat das Label EiNZIGWARE eine Anleitung als PDF auf www.einzigware.de  eingestellt. Diese Aktion wird vom Deutschen Caritasverband empfohlen und unterstützt. Sie können die fertigen Masken bei der Caritas Sozialstation ( Schlaunstraße 2, hinter dem Balthasar-Neumann-Platz) oder im Pastoralbüro (Pastoratstraße 20) – ohne persönlichen Kontakt – abgeben.

 

Empfehlenswert ist auch die sehr ausführliche Anleitung  der „Nähwerkstatt“ in Brühl. Nicola Höller hat ein e-book mit den Arbeitsschritten zusammengestellt. Dort erhält man auch Hilfe, wenn es mal nicht sofort klappt…

https://www.naehwerkstatt-bruehl.de/bruehler-maultasche/

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum