Erzbistum Köln     

Regelungen zu den Gottesdiensten

 

Im mittlerweile 18. Schreiben zu liturgischen und seelsorglichen Bestimmungen in der Corona-Zeit hat Generalvikar Dr. Hofmann darüber informiert, dass in Kommunen, in denen die Inzidenzstufe 0 gilt, die meisten Beschränkungen beim Besuch von Gottesdiensten entfallen können.

 

Für uns in Brühl heißt das, dass die Beschränkung der Zahl der Gottesdienstbesucher*innen aufgehoben ist. Auch die Nachverfolgung – also die Anmeldung per Hotline oder online der Gottesdienstteilnehmer*innen ist nicht mehr notwendig.  Zudem ist der Gemeindegesang wieder möglich.

 

Während des Gesangs sowie beim Betreten, Verlassen und Gehen in der Kirche bleibt das Tragen einer Gesichtsmaske empfohlen. Die Einhaltung von Mindestabständen (1,5 m) zwischen Einzelpersonen, Paaren und Familien bleibt empfohlen. Bitte halten Sie sich an diese Empfehlungen aus Rücksicht auf die anderen Mitfeiernden. Ebenso lassen wir die Platzkarten in den Bänken als Orientierungshilfe zur Platzwahl weiterhin liegen.

 

Darüber hinaus bitten wir darum, dass alle, auch wenn die Beschränkungen in weiten Teilen aufgehoben sind, sich umsichtig und vorsichtig verhalten und das Bedürfnis anderer nach Abstand und Sicherheit respektieren.

 

Auch wenn die Lockerungen im gottesdienstlichen Bereich sehnsüchtig erwartet wurden und nun entsprechend der NRW-Corona-Verordnung umgesetzt werden, so – das muss betont werden – ist dadurch das Virus samt Ansteckungsgefahr nicht überwunden, geschweige denn verschwunden, wie es der Blick auf manche Städte und Nachbarländer zeigt. Deshalb hat eine Veränderung der Inzidenzstufe wiederum Auswirkungen auf die Durchführung von Gottesdiensten, die dann aktuell mitgeteilt werden.

 

Dienstag-Abendmesse in St. Pantaleon, Badorf

Mit Blick auf die Urlaubszeiten der Seelsorger in den Monaten Juli, August und September wird die Abendmesse dienstags um 18.30 h ab kommender Woche entfallen.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum