Erzbistum Köln     

Das zuständige Ministerium legt hierzu fest: "Kinder im Alter bis zur Einschulung dürfen keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle, Heilpädagogische Kindertageseinrichtungen oder „ Kinderbetreuung in besonderen Fällen“ betreten."

  

Allerdings halten wir in allen Kindertagesstätten ab Montag weiterhin Betreuungsmöglichkeiten für Kinder vor, deren Eltern in „kritischer Infrastruktur“ arbeiten!

 

Folgende Berufsgruppen werden aktuell beispielsweise dazu gezählt: Justiz, Polizei, Feuerwehr, Gesundheits- und Pflegeberufe.

Voraussetzung für die Betreuung ist:
- die Kinder weisen keine Krankheitssymptome auf.
- die Kinder stehen nicht in Kontakt zu infizierten Personen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen sind 14 Tage vergangen und sie weisen keine Krankheitssymptome auf,
- die Kinder haben sich nicht in einem Gebiet aufgehalten, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist. (tagesaktuell abrufbar im Internet unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html ) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sie zeigen keine Krankheitssymptome.

 

Eltern, die in einer der genannten Berufsgruppen tätig sind werden gebeten dies durch die Vorlage einer Arbeitgeberbescheinigung nachzuweisen!

   

 

Weitere Informationen zu den Maßnahmen der Landesregierung finden Sie auf der Internetseite des Landes NRW

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum