ÖFFNUNGSZEITEN:

Sonntag 11.00 - 13.00 Uhr
Dienstag 16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch 10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 16.00 - 18.00 Uhr
   

 

Anschrift:
Katholische Öffentliche Bücherei

St. Lambertus
Marktplatz 4
50181 Bedburg

Tel. 02272 409521

LESUNG IM DEZEMBER

Heitere Kurzgeschichten gehen immer

Hundegeschichten als Taschenbuch oder eBook

In zahlreichen Foren wird gute Literatur angeboten, dabei stehen die fachlichen Inhalte und die Kompetenz der Autoren meist im Vordergrund.

Aber haben wir nicht alle eine echte Auszeit verdient, sind Beruf und Alltag nicht stressig genug? Einfach mal etwas lesen, nur zur Entspannung und „zum Abschalten“?

Müssen wir unsere Zeit mit hoch komplexen Sachthemen und komplizierten Fachbüchern verbringen?

Ich denke NEIN !

Also raus aus dem Alltag und rein ins Lesevergnügen: Einfach entspannen oder ein richtiges Abenteuer erleben – Die Kurzgeschichtenbände halten für jeden Geschmack etwas bereit. Tauchen Sie ein in für Sie  fremde Kulturen, träumen Sie von atemberaubenden Liebesgeschichten oder stürzen Sie sich in spannende Krimis!

Sie wundern sich? Aber es stimmt wirklich. Die Welt unserer Vierbeiner ist so facetten- und abwechslungsreich wie das tägliche Leben ihrer Besitzer. Mal aus der Sicht des Hundes, mal aus Herrchens Perspektive und mal aus der Betrachtung des Umfeldes.

„Best of Issn`Rüde“

Raus aus dem stressigen Alltag …

… und Eintauchen in die bunte und aufregende Welt unserer vierbeinigen Lebenspartner.

Eine der beliebtesten Rubriken des erfolgreichen Hundemagazins im Internet, „Issn´Rüde“ sind Hundegeschichten und Hundekolumnen. Die „Best of“ und eigens geschriebene Storys von Gastautoren führen uns in eine unterhaltsame Welt von Hund und Besitzer.

Vom manchmal nervigen Jack Russel, über jagdbegeisterte Dackel und schwimmfreudige Retriever erleben Sie das Leben vieler unserer vierbeinige Lebenspartner aus der Sicht von Herrchen, Frauchen, aber auch aus der Sicht der manchmal genervten Fellnasen. Heiter, besinnlich und immer wieder liebenswert geht die Reise quer durch das tägliche Leben.

Alle Beteiligten stellen sich in den Dienst des guten Zweckes und spenden den Reinerlös für einen wohltätigen Zweck.

 

„Mein Hund heißt NEIN!“

18 Autoren haben wochenlang geschrieben, getüftelt und letztlich ist etwas Einzigartiges dabei heraus gekommen. 44 Geschichten, mal heiter, mal lustig, mal spannend und mal geheimnisvoll, aber alle Geschichten sind lesenswert. Und alles für den guten Zweck!

Neugierig geworden?

„NEIN!“…

… ist das meistgenutzte Wort in der Erziehung des jungen Welpen. Wen wundert´s, dass er zunächst glauben mag, sein Name ist „NEIN!“.

Auf dem Weg des Welpen von der Geburt, über die Hundeschule, bis hin zum Weg über die Regenbogenbrücke, begleiten 18 Autoren ihre hoch und tiefenbegabten Lebewesen durch das Leben.

Die facettenreichen Erlebnisse rund um unsere Vierbeiner führen den Leser in eine bunte Welt, mit besonderen Erlebnissen, rund um Hund und Herrchen. Ob Rassehund oder Mischling: Irgendwie sind sie alle gleich und unberechenbar.

Leichte, amüsante, lehrreiche, besinnliche und spannende Kost für Urlaub, Freizeit oder einfach mal für „Zwischendurch“.

Auch als Lektüre beim Friseur, im Wartezimmer des Hausarztes oder Tierarztes geeignet.

Alle Beteiligten stellen sich in den Dienst der guten Sache und spenden den Reinerlös für einen wohltätigen Zweck an die Vereine „Tiertafel RheinErft e. V.“ und „IG Gegen Rasselisten e. V.“ Erhältlich bei Amazon ,beim aaVaa-Verlag oder in jeder Buchhandlung erhältlich.

 

Burkhard Thom, Herausgeber und Mitautor

Die Lesung findet am 14. Dezember 2018 in den Räumen der Bücherei statt