Übertragene Messen ohne Einschränkungen:Wir feiern Gottesdienste, aber...

Nach der allgemeinen Erlaubnis von Gottesdiensten müssen aktuell die Teilnehmerzahlen im Oberbergischen Kreis von Amts wegen verringert werden, zwecks noch größerer Abstände.
Datum:
6. Feb. 2021
Von:
Pfarrer Martin Reimer

Es gilt, medizinische Masken (OP-, FFP2- oder KN95-Masken) zu tragen. Es ist damit zu rechnen, dass die Anmeldelisten schon früher voll sind. Die Höchstzahl der Gottesdienst-Teilnehmer ergibt sich aus der Größe der Kirche und aus dem Abstandsgebot. Nunmehr gelten 10 Quadratmeter pro Person, daher sind in unseren kleinen Kapellen leider noch keine Messfeiern möglich.

Besonders beim Betreten und Verlassen der Kirche wird um Abstand gebeten. Disziplin, und einen guten Gedanken an Ort und Stelle denken – das hilft, auch wenn der Braten schon duftet!

Manche freuen sich, einander im kleinsten Kreise wiederzusehen. Wer zur Messe in die Kirche geht, geht stellvertretend für die, die verzichten. Wer zuhause bleiben muss, weil kein Platz mehr frei ist, oder freiwillig mit guter Vorsicht und Rücksicht auf den Kirchgang verzichtet, kann zuhause beten, Bibel lesen, eine übertragene Messe schauen. Gerade so können wir jetzt miteinander verbunden bleiben – „wir halten zusammen!“ Gott hält uns.

Bitte melden Sie sich für die Samstags- und Sonntagsmessen vorab auf folgendem Wege an: 

  • St. Agatha Kapellensüng: Pfarrbüros Kapellensüng und Lindlar
  • St. Apollinaris Frielingsdorf: Pfarrbüros Frielingsdorf und Lindlar
  • St. Joseph Linde: R. Schätzmüller, Pfarrbüro Lindlar
  • St. Laurentius Hohkeppel / St. Sebastianus Schmitzhöhe: Pfarrbüros Hohkeppel und Lindlar
  • St. Severin Lindlar: Pfarrbüro Lindlar, derzeit nur eine Sonntagsmesse um 10:00 Uhr

Auf Youtube („Kath. Kirche Lindlar“) übertragen wir vorerst weiterhin Hl. Messen.