Kirchenmusiker Johannes Güdelhöfer

Johannes Güdelhöfer

Johannes Güdelhöfer wurde am 19.09.1999 in Neuss geboren und studiert seit Oktober 2018 Kirchenmusik an der Musikhochschule für Musik und Tanz in Köln. Dort erhält er Orgelliteraturunterricht beim Domorganisten Prof. Dr. Winfried Bönig, bei Herrn Abendroth Orgelimprovisationsunterricht und bei Prof. Reiner Schuhenn Dirigat.

Seinen ersten Klavierunterricht erteilte ihm im Alter von fünf Jahren Frau Rees-Nockur an der Musikschule in Dormagen. Von 2009 bis 2016 erhielt er beim Solobassisten der Rheinischen Symphoniker, Herrn Klaus Schneider, Kontrabassunterricht. Während dieser Zeit war er Mitglied des Jugendorchesters der Musikschule Neuss. Mit dem Eintritt in die gymnasiale Oberstufe wurde er in den Fächern Klavier und Orgel von Prof. Stefan Palm, dem Rektor für Orgelliteratur und -improvisation an der Katholischen Hochschule für Kirchenmusik in Rottenburg, unterrichtet.

Von 2016 bis 2018 absolvierte er die Ausbildung zum C-Kirchenmusiker beim Erzbistum Köln und schloss sie mit Bestnote ab. Im Fach Orgel unterrichtete ihn der Kantor Herr Horst Herbertz. Lehrende Dozenten waren unter anderem Herr Prof. Mailänder, Herr Koll, Herr Horstschäfer, Herr Kleesattel und Herr Prof. Dr. Bretschneider.

Johannes Güdelhöfer, der als Stipendiant beim Cusanus-Werk vorgeschlagen wurde, nahm außerdem 2018 am Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie Orgelsolo teil, bei dem er Bundespreisträger wurde. Zuvor hatte er ebenfalls als Pianist dort einen 1. Preis gewonnen.

Johannes Güdelhöfer leitet im Rahmen seiner Tätigkeiten die Chorgemeinschaft Cantabile 1890. Außerdem gestaltet er musikalisch eine Reihe von Gottesdiensten und beteiligt sich künstlerisch an Konzerten.