Offener Brief von Pastor P. N. Cryan | Liebe Gemeindemitglieder unserer Pfarreiengemeinschaft,

das Geheimnis und die Stärke einer Gemeinschaft zeigt sich oft darin, wie der Zusammenhalt ist, wenn man sich nicht treffen kann.

offener Brief von Pastor P. N. Cryan

Wir spüren alle in diesen Tagen, in denen wir zum Eigenschutz und zum Schutz anderer aufgefordert sind, Abstand zu halten, wie wichtig uns doch unsere Glaubensgemeinschaft ist und was uns momentan richtig fehlt. Doch unsere Gemeinschaft lebt nicht aus sich heraus, sondern hat eine Mitte, die stärker ist als jegliche Isolierung.
Diese Mitte ist der lebendige Gott. Wenn er wirklich unsere Mitte ist, dann spüren wir auch eine gemeinschaftliche Verbindung zu den Menschen, die wir jetzt physisch nicht treffen oder herzlich in den Arm nehmen können. Wir sind momentan isoliert, damit diejenigen, die von diesem Virus am gefährdetsten sind, möglichst verschont werden und diejenigen, die medizinisch und gesellschaftliche Abläufe sicherstellen, ihrer Arbeit nachgehen können und das System nicht überfordert zusammenbricht.

Abstand heißt konkrete Nächstenliebe in dieser eigenartigen Zeit! Abstand, der verbunden ist mit dem Gebet der Solidarität und der mit- und fürsorgenden konkreten Hilfe!
Halten wir zu denen Kontakt, die wirklich einsam sind, mit den vielen technischen Möglichkeiten, die uns zur Verfügung stehen. Der tägliche Anruf, die gesandte Sms oder WhatsApp, der geschriebene Brief oder der Einkauf für den Nachbarn sind Kontaktmöglichkeiten, die zu Herzen gehen und zeigen: Du bist nicht allein! Wir halten zusammen!

 

Wie heißt es doch im vielbesungenen Irischen Reisesegen: „Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott Dich/Euch fest in seiner Hand!"

Heute, morgen, ein ganzes Leben halte Gott Dich/Euch fest in seiner Hand!
Bleiben Sie in diesem Sinne behütet!
Ihr Pastor Peter Nicholas Cryan

Zurück