Gemeindeassistentin Laura Hoppe

  • Tel.: 0157 / 35 52 96 04
  • E-Mail: laura.hoppe (ät) kathsg.de

 

Liebe Gemeinde,

mein Name ist Laura Hoppe. Seit dem 01.09.2020 bin ich in Ihrem Sendungsraum die neue Gemeindeassistentin. Gebürtig komme ich aus Düsseldorf. Nach meinem Studienabschluss in Paderborn habe ich mein erstes Jahr der Berufseinführung in Brühl absolviert und war danach ein Jahr in Remscheid tätig. Nun freue ich mich darauf, hier bei Ihnen im Sendungsraum zu arbeiten. Ich freue mich auf Gespräche und Begegnungen mit Ihnen und Euch und darauf, dass wir uns so gemeinsam auf die Spuren unseres Glaubens begeben.

Menschen auf ihrem Weg begleiten

Es haben mich viele verschiedene Erfahrungen dazu motiviert, den Beruf der Gemeindereferentin zu erlernen. In meiner Jugendzeit habe ich unter anderem an der Planung und Durchführung von Kinderbibelwochen mitgewirkt. Bei den Messdienern war ich seit meiner Erstkommunion aktiv, und später habe ich meine eigene Messdienergruppe übernommen. Im Rahmen meiner Ausbildung zur Erzieherin habe ich verschiedene religionspädagogische Angebote im Kindergarten durchgeführt. Bei diesen Angeboten unterstützte mich unser damaliger Gemeindereferent. Dieser Gemeindereferent hat mich motiviert und begeistert, den Weg der Gemeindereferentin zu gehen. Die Weltjugendtage in Rio de Janeiro und in Krakau sowie das Firmwochenende bei meiner eigenen Firmvobereitung haben mich in meinem Glauben gestärkt und geprägt. Zusammenfassend kann ich sagen: Viele Personen haben mich auf unterschiedliche Weise geprägt und begleitet und einige von ihnen tun dies heute noch.


Und ich freue mich, immer wieder neuen Menschen zu begegnen, so wie jetzt hier in Solingen. In der Bibel finden wir viele Situation, in denen Jesus zu den Menschen gegangen ist und sich ihner angenommen hat, so auch in der Emmausgeschichte, als Jesus die Jünger tröstet und sie auf ihrem Weg begleitet.
Mir ist es ein großes Anliegen, Menschen auf ihrem Lebens‐ und Glaubensweg, in Freude, in ihrem Leiden und in ihrem Suchen zu begleiten. Es ist mir wichtig, dass es Orte für Menschen gibt, die wir nicht nur mit unseren klassischen Angeboten erreichen.


Ich werde zuständig sein für die Erstkommunionvorbereitung in St. Johannes der Täufer, für die Kindergärten in St. Engelbert und St. Marien, für drei Grundschulen und für die Messdiener. Ich habe viele verschiedene Ideen. Ich freue mich, die Traditionen in der Gemeinde kennenzulernen, aber auch mit Ihnen gemeinsam neue Projekte zu entwickeln. Ich bin gespannt auf einen regen Kommunikationsaustausch.

Ihre Laura Hoppe, Gemeindeassistentin

 

Beitrag aus "Solingen auf katholisch", Advent 2020