ERZBISTUM KÖLN     
St. Lambertus St. Suitbertus St. Agnes St. Remigius

Kunstwerke von St. Lambertus

Romanischer Taufstein St. Lambertus Romanischer Taufstein St. Lambertus

Der Chorraum wurde bei der Restaurierung 1983 neu gestaltet. Den neuen Altar schuf der Bildhauer Olaf Höhnen. Von ihm entworfen sind der Ambo, die Bronzeleuchter, das Gitter am wiederhergestellten Sakramentsschrank, in dem das Allerheiligste aufbewahrt wird, und das Ewige Licht.

Bei der Weihe des neuen Altares wurden die Reliquien der entfernten Altäre in einem Reliquiar auf der Ostseite des Altares eingesetzt, das von F.J. Bette geschaffen wurde und wofür er den Staatspreis 1983 von Nordrhein-Westfalen erhielt.

Die Kreuzdarstellung auf dem Triumphbogen hat Felix Lüttgen 1937 gemalt; er hat auch den Kreuzweg an den Wänden der Seitenschiffe in Sgraffito-Technik geschaffen.

Foto: Kreuzwegdarstellung von Felix Lüttgen (1937) einfügen.

Aus der gleichen Klasse der Düsseldorfer Kunstakademie stammen die drei Fenster der Hauptapsis: die thronende Gottesmutter mit Christus in der Mitte, die Anbetung der heiligen drei Könige links und rechts sowie der Pfarrpatron, der Bischof  St. Lambertus. Geschaffen wurden die Fenster von dem damals noch sehr jungen E.O. Köpke. Alle diese Werke zeigen eine gewisse Strenge der Form, dem schlichten romanischen Raum angemessen.

In der Taufkapelle des linken Seitenschiffes wurde der romanische Taufstein (um 1200) nach gründlicher Restaurierung und behutsamer Ergänzung wieder aufgestellt.

Foto: Romanischer Taufstein

An plastischen Schmuck in der Kirche sind zu erwähnen die schöne Madonna (15./Anf. 16. Jahrhundertes) im Mittelschiff, an den Scheidewänden des Hauptschiffes die Gestalten des Heiligen Joseph mit Kind , des Pfarrpatronen St. Lambertus und Heiligen Sebastianus, auf den Beichtstühlen die Heilige Familie und der Heilige Johannes Nepomuk; alle diese Figuren sind um 1800 von dem Düsseldorfer Bildhauer Ignatius Osterspey geschaffen.

Fotos: Madonna (15./Anf. 1600), heilige Familie von Ignatius Osterspey (um 1800)

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem in 2007 neu erschienen  Kirchenf[hrer St. Lambertuskirche Kalkum

Geistlicher Impuls:
Tedeum - Stundengebet für jeden Tag

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum