ERZBISTUM KÖLN  Gemeinden im Erzbistum  Domradio  City Pastoral  Kath Bonn  Stadt Bonn     

Adelheid von Vilich – Stadtpatronin von Bonn

Adelheidisaltar in St. PeterAdelheidisaltar in St. Peter

Seit einigen Jahren gibt es den Wunsch und die Bitte von verschiedenen Seiten, die Hl. Adelheid von Vilich neben Cassius und Florentius zur Stadtpatronin von ganz Bonn zu erheben.

Dieses Ansinnen hat mehrere Beweggründe:

Die Hl. Adelheid war bis zur kommunalen Eingliederung 1969 Patronin der selbständigen Stadt Beuel (in der Rechtsnachfolge des Stiftes und der späteren Gemeinde Vilich). Bei der Eingliederung Beuels nach Bonn blieb Adelheid Patronin des Stadtbezirkes Beuel, während die Stadtpatrone von Bonn auf alle neuen Stadtbezirke übertragen wurden. Hier schon hätte Adelheid neben Cassius und Florentius als Stadtpatronin erwählt werden können! Daneben ist das Glaubens- und Lebenszeugnis der Hl. Adelheid auch heute noch, nach gut 1.000 Jahren, für viele ein Vorbild, das man nachahmen kann. So ist die Verehrung der Hl. Adelheid bei uns in Vilich und ebenso in Pützchen, aber - und gerade durch den Pützchens Markt – auch  weit darüber hinaus vielen Menschen ein Anliegen.

Diese kluge, gebildete, menschenfreundliche und glaubensstarke Frau des Mittelalters hat in unserem Raum gelebt und gewirkt. Ihren konkreten Spuren nachzugehen hat über viele Jahrhunderte Menschen geholfen, sich selber wie die Hl. Adelheid in den Dienst für Gott und die Menschen zu stellen.

Adelheid ist keine ferne Heilige oder ein unerreichbares Vorbild. Hier bei uns sind ihre Spuren zu finden. Ja, wir wandeln auf diesen Spuren. Wir leben in den Orten, die ihr anvertraut waren, für die sie Verantwortung getragen hat und denen sie in Freud und Leid zur Seite stand. Adelheid ist eine Heilige zum Anfassen. Ihr Glaube war im guten Sinne geerdet: Sie fand und begegnete Jesus Christus im Nächsten. Kardinal Joachim Meisner im FestgottesdienstKardinal Joachim Meisner im Festgottesdienst

Was Adelheid geglaubt und gelebt hat, kann uns auch heute Wegweiser sein, um auf unserer Suche nach dem Weg zu Gott Orientierung zu finden und wie sie den Sinn des Lebens zu finden und das Ziel unseres Lebens zu erreichen: nach einem erfüllten Leben in Gottes Reich zu gelangen. Kann denn diese mittelalterliche Frau auch über unsere Orte, unseren Stadtbezirk, über die katholische Kirche hinaus Bedeutung für andere Christen, ja sogar für Muslime, Hindus und Nichtglaubende haben?

Bezirksbürgermeister Wolfgang Hürter, bekennender evangelischer Christ, bejaht dies ausdrücklich und lässt dies u. a. in die Begründung einfließen, als er im Stadtrat am 18. Juni 2008 den gemeinsamen Antrag von SPD, CDU und FDP vortrug, die Oberbürgermeisterin zu beauftragen, bei unserem Erzbischof die Bitte vorzutragen, die Hl. Adelheid zur Stadtpatronin zu erheben. Auch die Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann, selbst katholisch, betonte ausdrücklich, dass die Hl. Adelheid in ihrem Wirken auch für Anders- bzw. Nichtglaubende eine wichtige Gestalt sein kann und durch ihr Tun für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bonn ein Vorbild ist.

Wieso auch nicht: Ludwig van Beethoven genießt ja auch eine weltweite Anerkennung in vielen Kulturen und bei allen Konfessionen – auch und gerade mit seinen Messen, die er komponiert hat – und dies auch bei Menschen, die nicht musikalisch sind. Deshalb können wir stolz auf eine solche Frau sein, die hier gelebt hat, etwas Besonderes tat und deren Grab wir in unserer Kirche St. Peter haben. Das macht diese Heilige noch greifbarer für uns und alle, die kommen, um zu erfahren, wer Adelheid von Vilich war.

So hat der Stadtrat mehrheitlich den Beschluss gefasst, dem Erzbischof die Bitte vorzutragen, die Hl. Adelheid zur Stadtpatronin von ganz Bonn zu erheben. Daneben haben auch der Stadtdechant und der Klerus der Stadt Bonn, insbesondere alle Seelsorger und Seelsorgerinnen aus dem Dekanat Beuel und der Katholikenrat der Stadt Bonn für dieses Vorhaben gestimmt. Ich freue mich, dass so viele dieses Vorhaben unterstützen.

Alle Voten liegen nun dem Erzbischof zur Entscheidung vor und ich hoffe und wünsche auch persönlich, dass er den vielen Bitten entspricht und die Hl. Adelheid von Vilich zur Stadtpatronin von Bonn erhebt.

Ich danke an dieser Stelle allen, die dieses Anliegen unterstützt haben und unterstützen, namentlich Herrn Carl-Jakob Bachem vom Denkmal- und Geschichtsverein Bonn rechtsrheinisch Haus Mehlem.

Michael Dörr, Pfr.

urkunde_adelheid_2008Mit großer Freude haben wir am 30. November 2008 die Nachricht aufgenommen, dass die Hl. Adelheid von Vilich neben den Hll. Cassius und Florentius zur Stadtpatronin von ganz Bonn erhoben wurde. Wir waren sehr überrascht, dass unser Anliegen so schnell durch die römische Kongregation positiv entschieden wurde. Das ist für uns als Gemeinde nun Anlass, unsere neue Stadtpatronin in und mit einer Festwoche vom 29. Mai – 7. Juni 2009 gebührend zu feiern

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum