ERZBISTUM KÖLN  domradio     

Pfarreiengemeinschaft Niedererft


Willkommen auf den Seiten der Pfarrgemeinden St. Clemens, St Mauri, St Sebastianus, St Jakobus und St Martinus.  


Aktuelles: Katholisch im Rheinkreis Neuss (externer Link)


 glyph-logo_May2016

Instagram: 

Instagram-Account für Jugendveranstaltungen

Wer Interesse an Angeboten, Gottesdiensten und Aktionen für Jugendliche im Raum Grevenbroich-Rommerskirchen hat, kann uns auf Instagram abonnieren unter: Junge_kirche_grev_roki

Wir freuen uns auf Euch!


Tagesimpuls

(www.katholisch.de externer Link)


Orgelkonzert an der neuen Weimbs-Orgel

Konzert 28.06.2019 - St. Sebastianus, Hülchrath
„Meine Seele erhebt den Herrn“

Freitag, 28.06.2019 | 20 Uhr

Orgel: Patrick Kampf (Wuppertal)

Unter dem Titel „Meine Seele erhebt den Herrn“ lässt Patrick Kampf aus Wuppertal liturgische Orgelmusik aus mehreren Jahrhunderten am kommenden Freitag in der St. Sebastianus Kirche in Hülchrath lebendig werden. Die aus dem Lukasevangelium stammenden Worte der Maria sind in den Stundengebeten der lutherischen, der anglikanischen und der katholischen Kirche bis heute zu finden und haben Komponisten vieler Generationen zu fantastischer und farbenreicher Musik inspiriert. Das Programm auf der neuen Weimbs-Orgel wird ergänzt durch das bekannte Präludium in D vom norddeutschen Komponisten Dietrich Buxtehude und Improvisationen des Interpreten über den bekannten Choral „Nun danket alle Gott“.

Patrick Kampf war von 2015 bis 2017 als Seelsorgebereichsmusiker im Pfarrverband Niedererft angestellt und hat gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen aus dem Orgelbauverein und den verschiedenen musikalischen Gruppen bei Konzerten und Aktionen dazu beigetragen, dass die neue Orgel finanziert und in Auftrag gegeben werden konnte. Heute ist er neben seinem Beruf bei einem internationalen Fachhändler für gebrauchte Pfeifenorgeln als Schola- und Kammerchorleiter in Wuppertal engagiert sowie als freiberuflicher Organist und Sänger tätig. Der Eintritt ist frei, die Kollekte ist für die Finanzierung der neuen Weimbs-Orgel bestimmt.

Programm       

Dietrich Buxtehude  -  Praeludium in D

(1637-1707)   BuxWV 139

Anonymus - Magnificat

(England 15. Jh)

 

Jean Françaix - Mére Marie de l‘Incarnation aus der Suite carmelite 
(1912-1997)                                                         
                                                           

Louis-Nicolas Clérambault - Suite de premier ton

(1676-1749)                   

  • Grand plein jeu
  • Fugue
  • Duo
  • Trio
  • Basse et dessus de trompette                                                                                         
  • Récits
  • Dialogue sur les grands jeux

Jehan Alain - Choral dorien JA 67

(1911-1940)     

                                

Patrick Kampf - Improvisation über GL 405 - „Nun danket alle Gott“
(*1986)                                              

 

Johannes Speth - Magnificat quarti toni

(1664-1719)      


Orgelkonzert an der neuen Weimbs-Orgel

Freitag, 05.07.2019 | 20 Uhr
Orgel plus Saxophon


Georg Korte und Burghard Corbach spielen Werke von Jones, Bédard, Pasini u.a.   

Welch faszinierende Tonfarben herauskommen, wenn Orgelklänge auf Saxophonsound treffen, zeigen Burghard Corbach und Georg Korte in ihrem Konzert am Freitag, 5. Juli 2019 in St. Sebastianus Hülchrath. In Werken zeitgenössischer Komponisten und Organisten wie Robert Jones, Denis Bédard, Enrico Pasini und anderen, zeigen zwei Instrumente, deren Alter und Geschichte sehr unterschiedlich sind, dass beide sehr gut klanglich miteinander kommunizieren können. Viele Komponisten des 20. und des 21. Jahrhunderts haben mittlerweile eine große Anzahl von Stücken für diese noch etwas ungewöhnliche Kombination geschrieben, bei denen beide Instrumente ihre Solo- und Begleitparts haben. Die beiden Musiker aus Grevenbroich und Köln werden einige dieser sehr wohl klingenden Werke aufführen, die schon viele ZuhörerInnen an unterschiedlichen Orten begeistert haben.

Georg Korte wurde 1984 in Attendorn geboren. Während der Schulzeit kam er durch die C-Ausbildung im Erzbistum Paderborn näher mit der Kirchenmusik in Berührung. Das C-Examen, das er parallel zum Abitur absolvierte, wurde zum Wegbereiter für das spätere Studium der katholischen Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. In dieser Zeit war Korte als nebenamtlicher Organist im Seelsorgebereich „Köln – An der Flora“ tätig. Dem Diplomstudiengang folgte ein Aufbau- und Masterstudium. Seine erste Stelle als hauptamtlicher Kirchenmusiker führte ihn in den Seelsorgebereich „St. Petrus Bonn-Mitte“, wo er verschiedene Kinder- und Erwachsenenchorgruppen leitete. Zu den weiteren Aufgaben in Bonn gehörten Orgeldienste an St. Remigius und St. Martin (Bonner Münster). Seit dem 01. Oktober 2017 ist Georg Korte als Seelsorgebereichsmusiker in Grevenbroich-Niedererft tätig.   

Burghard Corbach     Saxophon (soprano - , alto -  und bariton- )

Burghard Corbach begann als Kind mit der Geige als Erst-Instrument.

Es folgten erste  Orchester - Erfahrungen.

Nach dem Abitur zweijähriger Aufenthalt in Israel. Es folgten ein Studium der Publizistik in Berlin sowie nachfolgend das Schulmusikstudium an der Universität Bielefeld mit den Instrumenten Geige, Klavier und Saxophon.

Mitarbeit in diversen Bläsergruppen in Bielefeld, 1992 Umzug nach Köln und Mitglied als Geiger in einem Reiseorchester.

Der musikalische Schwerpunkt verlagert sich immer stärker auf die Saxophone.

Mitglied und spätere Leitung des 1.Kölner Saxophonorchesters, Mitglied des Saxophonquartetts art of sax, der Klezmer-Gruppe fun drojssn, der Trios Ensemble SaxoCord und des Trios KlaVioSax sowie als Bratscher im Rodenkirchner Kammerorchester sowie im Salon – Orchester.

Orgel plus Konzerte in vielen Kirchen, u.a. im Kölner Dom, im Altenberger Dom, in St. Aposteln, in der Antoniter Kirche, beim Lüner Orgel-Sommer, in Leverkusen, Bedburg – Hau, im  Bonner Münster, in Remscheid, Herne sowie an der Nordsee.

Kompositionen für Orgel plus Saxophon u.a. von:  Robert Jones, Denis Bedard, James Whitbourn, Iris Rieg, Franz Möckl, Martin Torp, Friedemann Graef, Enjott Schneider, Guy de Lioncourt, Jean Bouvard, Lothar Graap, Richard Proulx, Hans-Martin Limberg, Giorgio Paris, Hartmut Tripp.

Musikalische Auslandsreisen u.a. nach Österreich, Holland, Italien, Spanien, Namibia, Nicaragua und in die West-Ukraine.

 


Termine für die Bibelgespräche

Termine 2019 hier


Familiengottesdienste

Termine 2019 hier


Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum