In der Firmung wird dem Firmand durch Handauflegung der Hl. Geist weitergegeben

Mit der Firmung wird der Firmand / die Firmandin in die Glaubensgemeinschaft als vollwertiges Mitglied aufgenommen.

Sinnbildlich wird ihm/ihr durch Handauflegung durch den Priester der Hl. Geist übertragen.

Gleichzeitig bekommt diese/r auch den Sendungsauftrag "Gehe hin und verkünde den Glauben".

 
Zum Seitenanfang | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Datenschutz | Impressum