Termine

kfd Herz Jesu - Hl. Messe
07.02.2023 - vorbereitet von Frauen
kfd St. Konrad - Wortgottesdienst
14.02.2023 - anschliessend karnevalistisches Frühstück
kfd Herz Jesu - Möhnemess
16.02.2023 - mit anschliessendem Frühstück
kfd St. Clemens - Hl. Messe
21.02.2023 - 09:15 Uhr
gestaltet von der kfd St. Clemens
danach Karnevalsfrühstück (ca. 10:00 Uhr) im Clemenshaus
kfd St. Konrad -
Mitarbeiterinnen Versammlung
22.02.2023 - im Pfarrheim St. Konrad

Kirchenkrise in Bergisch Gladbach - die aktuelle Situation (27.01.2023)

Persönliches Wort von Pastor Wilhelm Darscheid an die Mitchristen in der Pfarreiengemeinschaft Bergisch Gladbach - West zur zusammenlegung der fünf Seelsorgebereiche der Stadt Bergisch Gladbach zu einer pastorale Einheit

27.01.2023

Kirchenkrise in Bergisch Gladbach - aktuelle Situation

Nach dem Proklamandum des Erzbistums Köln vom 14./15. Januar sind die Gemeinden in unserer Pfarreiengemeinschaft und den anderen Seelsorgebereichen in unserer Stadt Bergisch Gladbach in einer erschütternden Situation. Am Mittwoch, 18. Januar 2023 hat bei uns das erste Gespräch der Mitglieder/Innen unseres Pfarrgemeinderates, unserer Kirchenvorstände und unseres Pastoralteams mit Weihbischof Ansgar Puff und Dr. Daniel Weisser, Hauptabteilung Entwicklung Pastoraler Einheiten, stattgefunden. Darüber haben wir und die lokalen Medien berichtet. 

Danach fanden weitere Gespräche mit Weihbischof Ansgar Puff in St. Johann Baptist, Refrath, statt: am 20. Januar mit dem Kirchenvorstand und dem Orga-Team Runder Tisch sowie am 24. Januar als Pfarrversammlung, zu der auch Interessierte anderer Seelsorgebereiche gekommen waren.

Weihbischof Ansgar Puff hat allen fünf Seelsorgebereichen unserer Stadt Gespräche angeboten. Bis Mittwoch der kommenden Woche werden alle Gespräche stattgefunden haben. 

In den bisherigen Gesprächen ist deutlich geworden, dass die Bereitschaft zu Veränderungen in unseren Kirchengemeinden besteht, aber alle Gemeinden aktiv in allen Schritten der Zukunftsentwicklung beteiligt werden müssen. Nur auf diesem Weg können zukunftsweisenden Veränderungen gemeinsam gestaltet werden, um Orte gelebten Glaubens zu erhalten, in dem Menschen Heimat finden. Da im Proklamandum dieser Ansatz zu Projektentwicklung nicht erkennbar ist, wurde gefordert, die darin mitgeteilten Entscheidungen zurück zu nehmen. Es ist zu erwarten, dass zeitnah nach dem Ende der Gespräche Mitte der kommenden Woche das Erzbistum den Gemeinden auf ihre Anliegen antwortet. Bitte beachten Sie weiterhin die Berichterstattungen in den Medien.

Ausgelöst durch die aktuelle Situation ist derzeit der Wunsch nach seelsorglichen Gesprächen sehr hoch. Viele Menschen sind fassungslos, traurig, entsetzt oder stellen ihre Zugehörigkeit zur Kirche in Frage. Unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger nehmen den Gesprächsbedarf auf und nehmen sich weiterhin Zeit, Sie zu begleiten. 

Verweise auf Zeitungsberichte:

Ergebnisse des Krisentreffens der Kirche in Bergisch Gladbach lassen auf sich warten Bericht im Kölner Stadtanzeiger

Bergisch Gladbacher Gemeinde und Erzbistum geben gemeinsame Erklärung ab Bericht im Kölner Stadtanzeiger

 

Persönliches Wort von Pastor Wilhelm Darscheid (27.01.2023)

16.01.2023

Liebe Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Pfarreiengemeinschaft Bergisch Gladbach – West,

nach den Beratungen im Prozess #Zusammenfinden wurde zum ersten Advent vom Erzbistum Köln die Entscheidung veröffentlicht, dass die fünf Seelsorgebereiche der Stadt Bergisch Gladbach eine pastorale Einheit bilden werden. Nun hat das Erzbistum mitgeteilt, dass Kreisdechant Norbert Hörter das Modellprojekt der pastoralen Einheit Bergisch Gladbach ab 1. März 2023 als Pfarrer leiten wird. Zu diesem Entwicklungsschritt möchte ich mich mit einem persönlichen Wort an Euch und Sie wenden.

Mit meiner Information über die Entscheidung des Erzbistums zur pastoralen Einheit Bergisch Gladbach an Euch / Sie in unserer Pfarreiengemeinschaft hatte ich im Advent geschrieben, dass „im Jahr 2023 umfassende strukturelle, pastorale und personelle Veränderungen auf uns zukommen werden.“ Als mir die Entscheidung mitgeteilt wurde, dass Bergisch Gladbach als Modellprojekt bereits zum 1. März 2023 unter Leitung von Kreisdechant Hörter eine pastorale Einheit bilden wird, wurde zugleich an mich herangetragen, zum 28. Februar 2023 auf die Stelle als Pfarrer an St. Clemens, St. Konrad und Herz Jesu zu verzichten.

Dieser Schritt der pastoralen Entwicklungen war für mich zu diesem Zeitpunkt überraschend und ich folge dieser Bitte des Amtsverzichts persönlich auch mit Bedauern. Wir haben in den vergangenen 15,5 Jahren unsere Pfarreiengemeinschaft und in ihr unsere Kirchorte gemeinsam gestaltet. Wir haben beraten, gebetet, weiterentwickelt und Neues auf den Weg gebracht um Christus eine Gestalt mit Händen und Füßen, Ohren und Augen zu geben, unsere Gemeinden für die Zukunft zu stärken und die Beheimatung vor Ort zu erhalten. Aufrichtig danke ich allen, die sich mit Initiativen, Ideen und Fragen, Diskussionen und Entscheidungen sowie deren aktiver Umsetzung für das Leben unserer Gemeinden engagiert haben. Ich empfinde eine besondere Verbundenheit zu Euch und Ihnen in der Pfarreiengemeinschaft und zu unserem Pastoralteam. Persönlich bin ich sehr dankbar für unseren gemeinsamen Weg.

Diese Erfahrung der Verbundenheit in unseren Gemeinden und der aktiven Beteiligung zur Gestaltung des kirchlichen Lebens vor Ort zeigt, dass unsere Pfarreiengemeinschaft sich auch in den weiteren Schritten der Kirchenentwicklung in Bergisch Gladbach zukunftsorientiert einbringen kann. Deshalb bitte ich Euch und Sie, mit dem künftigen Pfarrer Kreisdechant Norbert Hörter, seinem Kernteam des Modellprojektes und allen Verantwortlichen konstruktiv und vertrauensvoll zusammenzuarbeiten, das Leben aller fünf Seelsorgebereiche wahrzunehmen und gemeinsam das Leben der Kirche in unserer Stadt zu gestalten.

Nachdem ich mich im Prozess #Zusammenfinden inhaltlich deutlich für das Votum des Erzbistums ausgesprochen hatte, kann ich die weiteren Schritte bei uns hier vor Ort leider nicht weiter begleiten.

Der 28. Februar 2023 bedeutet zwar ein Ende meiner Verantwortung als Leitender Pfarrer unserer Pfarreiengemeinschaft Bergisch Gladbach – West, aber vorerst noch kein persönlicher Abschied. Bis Ende November 2023 werde ich meine kirchenrechtliche Dissertation abschließen und als Subsidiar in der pastoralen Einheit Bergisch Gladbach seelsorgliche Dienste übernehmen. So freue ich mich auf weitere Begegnungen mit Euch und Ihnen.

Allen wünsche ich persönlich und für das Engagement in der Kirchenentwicklung unserer Stadt Bergisch Gladbach die Kraft des Heiligen Geistes!

Gottes Segen leite uns mit allen, die uns verbunden sind, in die Zukunft!
Ihr und Euer

Pastor Wilhelm Darscheid Unterschrift

 

Hier ist der Link auf das
"Proklamandum für die Pfarrei St. Laurentius, die Pfarrei St. Joseph und St. Antonius, den Seelsorgebereich Bensberg/Moitzfeld, die Pfarrei St. Johann Baptist und den Seelsorgebe-reich Bergisch Gladbach-West, Kreisdekanat Rheinisch-Bergischer Kreis, zur Verkündigung am Wochenende 14./15. Januar 2023"

Zurück