21. Kirchenmusik to go

21. April 2021;

Guten Morgen,

 

Wie viel bin ich bereit für Gott zu opfern? Wie weit würde ich gehen? Was würde ich für meinen Glauben tun, wenn sogar mein Leben davon abhängen würde, mich zu bekennen Christ zu sein? Wie mutig bin?

 

In der Apostelgeschichte hören wir heute von den ersten Christen, die nach Jesu Tod und Auferstehung in Jerusalem verfolgt, vertrieben, ausgeschlossen oder gar umgebracht werden, da sie sich zu Christus bekennen. Ihre Treue kennt keine Grenzen.

 

Wir leben in einem Land, in dem wir unseren Glauben frei ausleben dürfen, in dem wir nichts fürchten müssen. Daher vergessen wir oft zu schätzen, was wir haben. Danken wir Gott dafür und gehen mehr an unsere Grenzen, um ihm einen fundamentalen Platz in unseren Leben zu geben - und nicht nur am Rande, wo gerade noch eine kleine Ecke frei ist.

 

Im 21. Kirchenmusik to go hören wir die Lesung aus der Apostelgeschichte 8, 1-8 mit dem anschließenden Lied aus dem Gotteslob "Jesus lebt, mit ihm auch ich" (GL 336). Der Impuls zum Tagestext wird von Gemeindeassistentin Camilla Przybylski gehalten begleitet am Klavier von Kirchenmusiker Simon Schuttemeier.

 

Viel Freude beim Zuhören!

Links:

Zurück