Newsletter Popup Code

„Wie der Hirsch schreit“ - Konzert in St.Maria Magdalena

REQUIEM Fauré Mendelssohn PSALM 42  „Wie der Hirsch schreit“  Samstag 2. November 2019, 19:30 Uhr  St. Maria Magdalena Bonn-Endenich 

Samstag, 2. November 2019, 19:30 Uhr 

St. Maria Magdalena Bonn-Endenich 

 

Julia Reckendrees | Sopran Christoph Scheeben | Bariton 

Chorgemeinschaft St. Maria Magdalena 2. Endenicher-Chor-Projekt 

Orchester „Concerto antinico“ 

Simon Botschen | Dirigent 

 

Eintritt 20 €

ermäßigt 15 €
Ermäßigungen für Schüler und Studenten. 

 

Kartenvorverkauf und -reservierungen im 

BÜRO DER KIRCHENMUSIK, Magdalenenstraße 25, 1. Etage, Raum 4 

oder unter kirchenmusik@puk-bonn.de / 0172/6904058 möglich.

 

Im Jahr 2018 öffnete die Chorgemeinschaft St. Maria Magdalena die Türen und lud im Rahmen des „1. Endenicher-Chor-Projektes“ Sängerinnen und Sänger aus der gesamten Region ein, für ein Projekt mitzusingen. Dies geschah mit großer Resonanz. Seit Juni 2019 bereiten sich nun die Stammsänger der Chorgemeinschaft und diejenigen des „2. Endenicher-Chor-Projektes“ auf das große Konzert im November vor. Woche für Woche kommen so beinahe 100 singbegeistere Menschen in Endenich zusammen, um die beiden Werke unter der künstlerischen Leitung des Endenicher Kantors Simon Botschen einzustudieren.

 

Fauré betitelte seine Totenmesse einmal als „so sanft, wie ich selbst“. Die Sängerinnen und Sänger singen hier von der christlichen Zuversicht und Auferstehung, auf die ein jeder Christ nach dem Tod hofft. Im Folgenden, von musikalischer Kraft strotzendem, „42. Psalm“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy singt der Chor vom Leben, das letztlich alles übersteigt und sämtliches Dunkle vernichtet.

 

Am Abend des 26. Oktober 2019 findet um 19 Uhr im Pfarrzentrum St. Maria Magdalena (Adresse s.o.) die Konzerteinführung statt. Hier besteht die Gelegenheit die Konzertstücke in musikalisch-theologischer Dimension kennenzulernen.

Es referieren Spiritual Dr. Axel Hammes und Kantor Simon Botschen. Der Eintritt ist frei.

 

Zurück