Informationen zur Orgel im Mariendom

  • Erbauerfirma: Orgelbau Stockmann aus Werl
  • Umbau und Einbau, sowie klangliche Neugestaltung im Mariendom: Fa. R. Seifert und Sohn aus Kevelaer
  • Das Instrument verfügt über 30 klingende Register.
  • Regierwerk und Trakturen sind rein elektrisch.
  • Die Orgel verfügt über zwei Manuale und Pedale.
  • Holz- und Metallpfeifen, insgesamt 1640 Pfeifen
  • Die größte Pfeife hat eine Länge von ca. 5 Metern.
  • Die kleinste Pfeife hat eine Länge von ca. 5 Millimetern.
  • Zwei elektrische Windmaschinen versorgen die Orgel mit dem nötigen Wind.
  • Durch die klangliche Zusammenstellung der Register (Disposition) sind Orgelwerke verschiedenster Epochen darstellbar.
  • Die  Orgel ist leicht ungleichschwebend gestimmt. Die "Saage I-Stimmung" ist entwickelt aus der Bach-Kellner-Stimmung.
  • Zusätzlich verfügt das Instrument über eine große elektronische Setzeranlage mit mehreren tausend Kombinationen.

 

 

2012_Orgel