Kirchenvorstandswahl 2018 am 17. und 18. November

Bekanntmachung

Einladung zur Kirchenvorstandswahl

Die Kirchenvorstandswahl in der Kirchengemeinde Maria, Königin des Friedens, Velbert-Neviges, findet statt am

Samstagabend, 17. November 2018 von 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr und

am Sonntag, 18. November 2018 von 11.00 Uhr bis 12.45 Uhr.

Wahllokal: Wallfahrtsbüro, Elberfelder Str. 12, 42553 Neviges (am Franziskusbrunnen)

 

Weitere Wahlmöglichkeit besteht

am Sonntag, 18. November 2018 von 8.45 Uhr bis 10.45 Uhr.

Wahllokal: Pfarrheim St. Antonius, Kirchstraße, 42553 Neviges-Tönisheide (neben der Kirche)

 

Es sind 5 Mitglieder zu wählen. Auf die durch besonderen Aushang veröffentlichte Vorschlagsliste des Wahlausschusses wird hingewiesen. Ergänzungsvorschläge aus der Gemeinde werden spätestens zwei Wochen vor dem Wahltag an gleicher Stelle veröffentlicht werden.

Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Gemeinde, die am Wahltag 18 Jahre alt sind und seit einem Jahr am Ort der Gemeinde wohnen. Zur Ausübung des Wahlrechts ist erforderlich, dass der Wahlberechtigte in der Wählerliste eingetragen ist.

Antrag auf Briefwahl kann bis zum Mittwoch vor der Wahl während der Öffnungszeiten des Pfarrbüros gestellt werden. Er ist an den Vorsitzenden des Wahlausschusses zu richten.

 

Vorschlagsliste

(in alphabetischer Reihenfolge):

Daldrup, Andreas

Helbig, Oliver

Knapp, Dorothea

Riegels-Luda, Claudia

Reuschel, Klaus

Rudolf, Hubert

Schmidt, Christian

 

Auszug aus der Wahlordnung für die Kirchenvorstände vom 07.02.2012, Artikel 7:

  1. Die Vorschlagsliste ist auf Antrag von wahlberechtigten Gemeindemitgliedern zu ergänzen.
  2. Der Ergänzungsantrag ist gültig, wenn er von mindestens zwanzig Wahlberechtigten mit Vor-, Zunamen und Anschrift unterzeichnet und mit der Erklärung, dass der Vorgeschlagene zur Annahme deiner etwaigen Wahl bereit wäre, innerhalb von drei Wochen vor dem Wahltermin beim Wahlausschuss eingereicht ist.
  3. Die Ergänzungsvorschläge sind vom Wahlausschuss zu prüfen und nach Feststellung ihrer Ordnungsmäßigkeit spätestens zwei Wochen vor dem Wahltermin entsprechend Artikel 6 Abs. 3 bis 6 bekannt zu geben.