Sitemap Kontakt
25 | 06 | 2019

500 Jahre Marienkapelle mit historischem Markt

Am 16. und 17. August feiert in diesem Jahr die Katholische Kirchengemeinde St. Gereon und St. Dionysius das 500-jährige Bestehen der Marienkapelle in Monheim am Rhein mit einem großen Fest für die ganze Stadt. Am letzten Wochenende der Sommerferien wird für Jeden etwas geboten.

 

Am Samstag geht das bunte Treiben um 15 Uhr los. Es wird an beiden Tagen (Samstag ab 15 Uhr und Sonntag ab 12 Uhr) im Garten des Deusser-Hauses und auf Teilen der Straße „An d´r Kapell“ ein Historischer Markt stattfinden. Von zahlreichen Handwerksständen werden Waren angeboten, an anderen Ständen gibt es Aktivitäten mit historischem Flair.

Ebenfalls am Samstag wird es ab 15 Uhr ein großes Chorfest in und um die Kapelle geben. Chöre aus Monheim und Umgebung werden ihr Repertoire zu Gehör bringen und zum Mitsingen einladen. Im Anschluss wird es ein buntes Musikprogramm auf der Bühne geben. Um 18 Uhr treten die „Old Bones“ aus Monheim/Baumberg auf. Es werden Oldies der 60er bis 80er Jahre geboten. Gegen 21 Uhr werden die „Ganztagshelden“, eine Kölner Band, die Bühne stürmen und das Monheimer Publikum mit Kölschen Mundartliedern unterhalten. Im Anschluss wird ein DJ heftig einheizen und für Stimmung bis 24 Uhr sorgen. Zwischendurch wird das Programm von einem Feuerspucker, Bettler und buntem Markttreiben bereichert.

 

Am Sonntag beginnt der Festtag um 10 Uhr mit einem Pontifikalhochamt, dem der emeritierte Erzbischof Joachim Kardinal Meissner in St. Gereon vorstehen wird. Von dort aus geht es mit einer feierlichen Prozession über den Rheindeich zum Schlusssegen an der Marienkapelle.

Im Anschluss daran feiert die Pfarrgemeinde mit Spiel, Spaß und Unterhaltung weiter ein großes Fest für Alle. Auf der gesperrten Kapellenstraße wird es außerdem für die Kinder ein historisches Riesenrad, eine mobile Jonglierschule, ein historisches Kinderkarussell und andere spannende Aktivitäten geben. Für das leibliche Wohl sorgen an den Festtagen nicht nur die bekannten Gastwirte im Bannkreis der Marienkapelle, als da sind der Spanier An D‘r Kapell, Raphael’s und „Zum Vater Rhein“, mit ausgesuchten kulinarischen Leckereien, sondern auch verschiedene Gruppen und Vereine der Kirchengemeinde.