Sitemap Kontakt
21 | 05 | 2022

Aus dem Pfarrgemeinderat (PGR)

 

Bei seiner ersten Sitzung im neuen Gemeindezentrum St. Dionysius beschäftigte sich der PGR mit dem Pastoralkonzept. Es wurde festgestellt, dass das Pastoralkonzept nach vielen Jahren nun den aktuellen örtlichen Gegebenheiten angepasste werden muss. Dazu wurden an diesem Abend zu den fünf Säulen: Liturgie, Glaubensverkündigung, missionarische Ausstrahlung, Engagement für Jugend und Familie und Caritas Arbeitsgruppen gebildet. Diese werden sich in den nächsten Wochen mit den Ausschüssen und den Verantwortlichen zum Austausch treffen.

 

In der Woche vor Ostern hat unser Kardinal Rainer Maria Wölki unter dem Motto #Zusammenfinden der Gemeinde St. Gereon und Dionysius einen Vorschlag unterbreitet, wie die Zusammensetzung der  Gemeinden in Zukunft aussehen soll.  Zurzeit gibt 180 Gemeinden im Erzbistum, diese sollen in Zukunft in nur 64 Gemeinden geführt werden. Der Hintergrund ist, dass es immer weniger Katholiken und auch weniger Seelsorger gibt. Der Vorschlag für St. Gereon und Dionysius lautet den Sendungsraum Langenfeld/Monheim räumlich bei zuhalten, so wie er seit September 2020 besteht.  Dies unterstützt der PGR, votiert aber dafür, die Eigenständigkeiten der Pfarrei St. Gereon und Dionysius auf der einen Seite und St. Martin und Josef auf der anderen Seite beizubehalten. 

 

Die nächste PGR- Sitzung ist am 14. Juni

Ortsausschüsse für Monheim und Baumberg #deinegemeinde braucht dich!

Liebe Gemeinde,

 

wir als Pfarrgemeinderat möchten zwei Ortsausschüsse ins Leben rufen, einen für Monheim und einen für Baumberg; so lebendig und breit aufgestellt, wie auch die Menschen und Gruppierungen es vor Ort sind. Dazu suchen wir Menschen, die das Gemeindeleben „rund um den Kirchturm“ gestalten möchten.  

 

Alle Menschen, die der Kirche in Monheim und Baumberg zugetan sind, sind willkommen mit ihren vielfältigen Ideen, Bereitschaften und Lebenssituationen. Jede/r kann sich nach seinen persönlichen Interessen und Möglichkeiten einbringen. Die Mitarbeit kann kontinuierlich oder auch projektbezogen sein - für Dinge, die einem am Herzen liegen, oder für ein bestimmtes Thema. 

 

Unter #deinegemeinde braucht dich! suchen wir Ideengeber, Anpacker, Möglichmacher, Kreativdenker, aus-dem-Ärmelschüttler, über-den-Tellerrand-Hinausgucker, Traditionen-Bewahrer, Veränderer, Kuchenbäcker, vor-Ort-Umsetzer, Projektplaner usw.

 

Das erste gemeinsame Treffen beider Ortsausschüsse findet am

28. April um 19 Uhr im neuen Gemeindezentrum St. Dionysius

statt. Kontaktkarten liegen in den Kirchen aus und können in den Pastoralbüros abgegeben werden. Oder einfach unten auf das Bild klicken... dort geht es weiter zum Kontaktformular. Das ausgefüllte Formular bitte in den Pastoralbüros in Monheim (Franz-Boehm-Straße 6) oder Baumberg (von-Ketteler-Straße 12) abgeben oder per E-Mail an ortsausschuss@kkmonheim.de und du erhältst weitere Informationen. 

 

Es grüßen herzlich für den PGR

 

Sabine Terhaag und Markus Jöbstl

für den Ortsausschuss Monheim

 

Els van Lieshout und Grazyna Wadenpohl 

für den Ortsausschuss Baumberg

Out in Church - für eine Kirche ohne Angst

 

Bereits im Sommer vergangenen Jahres hat der Pfarrgemeinderat mit einem Banner mit der Aufschrift „Jede:r ist willkommen“ an den Kirchenmauern vor St. Gereon und St. Dionysius sowie an der Mauer vor dem Pfarrer-Franz-Boehm-Haus und an den Kitas in Monheim und Baumberg klar Stellung bezogen. Über die Weihnachtszeit sind diese Banner durch Weihnachtsgrüße ersetzt worden. Bis Ende der Woche werden aber die Willkommensbanner wieder hängen.

 

„Es entspricht unserem christlichen Grundverständnis, dass alle in unseren Kirchen herzlich willkommen sind unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung und das gilt natürlich auch für kirchliche Mitarbeitende“, so der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Markus Jöbstl. „Es kann nicht sein, dass sich outende Menschen Angst vor arbeitsrechtlichen Konsequenzen haben müssen.“

 

Der Pfarrgemeinderat ist sich einig, dass das kirchliche Arbeitsrecht und die Sexualmoral der katholischen Kirche dringend verändert werden müssen. „Wir freuen uns über jeden, der das mitträgt“, so der Vorsitzende.

 

 

Weitere Information zu dieser Aktion finden Sie unter: #OutInChurch – Für eine Kirche ohne Angst

Aufgaben des Pfarrgemeinderates

  • PFARRGEMEINDERAT
    Aufgaben des Pfarrgemeinderates 
    Der Pfarrgemeinderat (PGR) ist ein unverzichtbares Gremium der Mitverantwortung der Laien in der katholischen Kirche. Als Beratungs- und Mitbestimmungsorgan prägt, gestaltet und repräsentiert der PGR das kirchliche Leben. Der Pfarrgemeinderat wirkt engagiert an der Entwicklung einer lebendigen Kirche vor Ort mit, berät und unterstützt den Pfarrer in seinen Aufgaben und übernimmt damit ausdrücklich auch Verantwortung für die Zukunft der Pfarrei.


    Zusammensetzung 
    Im Zuge der Neuausrichtung des PGRs gehören seit der Wahl am 6. und 7. November 10 Frauen und Männer aus verschiedenen Generationen gehören dem Pfarrgemeinderat an. Vorsitzender ist Markus Jöbstl, seine Stellvertreterin ist Barbara Thomas. Der Pfarrgemeinderat trifft sich in monatlichen Sitzungen und in Sachausschüssen, die jeweils einen bestimmten Bereich des Gemeindelebens gestalten. Die Sachausschüsse setzen sich aus Mitgliedern des Pfarrgemeinderates und interessierten Gemeindemitgliedern zusammen. Zudem werden so genannte Ortsausschüsse eingerichtet werden um das Gemeindeleben an den einzelnen Standorten zu stärken und zu beleben. 

     

    Aktives und passives Wahlrecht 
    Der Pfarrgemeinderat wird alle vier Jahre gewählt. Wer selbst kandidieren möchte (passives Wahlrecht), muss katholisch getauft oder in die katholische Kirche aufgenommen worden sein. Er muss am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, in der Ausübung seiner kirchlichen Rechte nicht eingeschränkt sein und in der Gemeinde wohnen oder sich ihr aktiv zugehörig fühlen. Zur Wahl gehen dürfen alle Gemeindemitglieder ab 14 Jahren (aktives Wahlrecht).

     

Dazu gehören die Planung unterschiedlichster Festivitäten von Pfarrfest bis Karneval, konzeptionelle pastorale Arbeit, das Setzen von Schwerpunkten - wie z. B. aktuell das Thema "Junge Familien" - die enge Zusammenarbeit mit Seelsorgeteam und Kirchenvorstand oder auch die Präsentation von St. Gereon und Dionysius in der Öffentlichkeit.

 

Wir verstehen uns als Bindeglied zwischen den vielen Gruppierungen und Ausschüssen unserer Gemeinde und möchten als solches auch ansprechbar sein - persönlich und über unsere Mailadresse pgr@kkmonheim.de.

 

Der Pfarrgemeinderat trifft sich in monatlichen Sitzungen und in Sachausschüssen, die jeweils einen bestimmten Bereich des Gemeindelebens gestalten. Die Orts- und Sachausschüsse setzen sich aus Mitgliedern des Pfarrgemeinderates und interessierten Gemeindemitgliedern zusammen.

Neuer Pfarrgemeinderat für unsere Kirchengemeinde

Nach der konstituierenden Sitzung im November 2021 setzt sich der Pfarrgemeinderat wie folgt zusammen:

 

Theresia Pohlmann
Ursula Albien
Katrin Hannawald
Barbara Ondera
Sabine Polster
Sabine Terhaag
Barbara Thomas
Grazyna Wadenpohl
Markus Jöbstl
Els van Lieshout

 

In den Vorstand wurden gewählt:
Markus Jöbstl (Vorsitzender)

Barbara Thomas (stellvertr. Vorsitzende)

Weitere Funktionen:
Katrin Hannawald (Vertretung des PGR im KV)
Theresia Pohlmann (stellv. Vertetung des PGR im KV)

Barbara Thomas (Vertretung im Kreisdekanatsrat)

Ursula Albien (stellv. Vertretung im Kreisdekanatsrat)
Grazyna Wadenpohl (Vertretung des PGR im Ortsausschuss Baumberg)

Els van Lieshout (Vertretung des PGR im Ortsausschuss Baumberg)

Barbara Ondera (Vertretung des PGR im Ortsausschuss Monheim)

Sabine Terhaag (Vertretung des PGR im Ortsausschuss Monheim)

Sabine Polster (Schriftführerin und Öffentlichkeitsarbeit)

Barbara Ondera (Schriftführer)

... Wahl steht noch aus (Vertretung des KV im PGR)

Informationen

Kurze Informationen über die letzten Sitzungen des PGR finden Sie hier.

Sachausschüsse

Die Arbeit im Pfarrgemeinderat (PGR) vollzieht sich in einem wesentlichen Teil über und mit den Sachausschüssen (SA).
Hier gibt es die ausführliche Liste.