ERZBISTUM KÖLN  domradio Teilen     

Aktuelle Info !

... zur aktuelle Gottesdienstordnung -> News/Berichte

Liebe Pfarrangehörige im Seelsorgebereich Rheinischer Westerwald,

mein Name ist Dariusz Glowacki. Ich werde ab 1. September Ihr neuer Pfarrer sein und am Samstag, 12. September, in der Kirche St. Laurentius in Asbach von Herrn Kreisdechant Hans-Josef Lahr, Ihr Landsmann, in den neuen Dienst eingeführt. Leider werde ich Ihnen in den schwierigen Zeiten weder Hände schütteln noch kurz auf einen Kaffee vorbeikommen können. Abstand und Vorsicht sind das Gebot der Stunde.

Da scheint es passend und wichtig, eine kurze Vorstellung hier in dem Pfarrblatt abzudrucken. Ich bin 52 Jahre (jung) und vor 17 Jahren aus Polen nach Köln gekommen. Davor studierte ich im Priesterseminar in Radom Philosophie und Theologie und wurde 1994 zum Priester geweiht. Meine ersten Kaplanstellen innerhalb des Erzbistums Köln waren in Meckenheim und Wissen an der Sieg. Die letzten zehn Jahre habe ich versucht mein Bestes im Seelsorgebereich Königswinter-Tal als Leitender Pfarrer zu tun. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad, lese Bücher und schaue mir gute Filme an. Größe und Gewicht dürfen Sie gerne schätzen, wenn wir uns begegnen – müssen Sie aber nicht.

Als ich am letzten Wochenende unsere Firmlinge in Vallendar besucht habe, wurde ich von einem Jungen gefragt, weshalb ich Pfarrer geworden bin. Ich bin Priester geworden, weil ich gerne von Gott erzähle und es wunderbar finde, ihn im Alltag zu entdecken und bewusst zu machen. Ich staune immer wieder darüber, wie unterschiedlich Gottesbilder sind – was nicht davon abhält, dass man gut zusammenarbeiten kann. Gott verbindet Menschen und das zu erleben und zu leben ist wirklich schön und spannend.

Ich glaube, gerade Er ist auch nicht ganz unschuldig daran, dass ich in diesen schwierigen Zeiten meinen Weg in Ihre Kirchengemeinden gefunden habe. Und bei allem, was mir an Gedanken und Gefühlen gerade so durch Kopf und Herz wandert, steht für mich fest: ich freue mich auf Sie und auf viele nette Begegnungen – natürlich mit Abstand und Vorsicht.

Es grüßt Sie herzlich

Dariusz Glowacki, Pfarrer

    Sehr geehrte(r) Leser(in),

    ein "Herzliches Willkommen" auf unseren Internetseiten. Hier finden Sie alles Wissenswerte aus den Pfarreien              

    St. Laurentius Asbach                                           
    St. Pantaleon Buchholz
    St. Trinitatis  Ehrenstein
    St. Maria Rosenkranzkönigin Limbach
    St. Antonius Oberlahr
    St. Bartholomäus Windhagen

    Unser Seelsorgebereich zählt rund 11.000 Katholiken und ist einer von 183 Seelsorgebereichen im Erzbistum Köln.

    Er gehört zum Dekanat Eitorf/Hennef und umfasst die Pfarreien Asbach, Buchholz, Ehrenstein, Oberlahr und Windhagen sowie das Pfarrektorat Limbach auf dem Gebiet der Verbandsgemeinden Asbach und Flammersfeld. Damit liegt der Seelsorgebereich geographisch gesehen im südlichen und rheinland-pfälzischen Teil des Erzbistums Köln (Landkreise Neuwied und Altenkirchen).

    Das hauptamtliche Seelsorgerteam besteht zur Zeit aus drei Priestern und einem Diakon. Daneben verrichtet noch ein Subsidiar (Priester im Ruhestand) den seelsorgerischen Dienst in Limbach. Verwaltungssitz des Seelsorgebereichs ist Asbach.

    Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken unseres Seelsorgebereichs.

    Ihr Pfarrgemeinderat im Seelsorgebereich "Rheinischer Westerwald"

    Pfarrnachrichten vom 24.10. bis 8.11.2020  

     

        

    Bitte melden Sie sich zu den Gottesdiensten an Samstag und Sonntag telefonisch (02683/43336) oder per Mail (pastoralbuero@kkgvrw.de) mit Namen, Adresse und Telefon.Nr. im Pastoralbüro an. Die Anmeldung muss bis spätestens freitags 11 Uhr im Pastoralbüro Asbach eingegangen sein.

     
     
     
    Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum