ERZBISTUM KÖLN  domradio     

"Familien - Gebetszeit"

Liebe Gemeindemitglieder im Seelsorgebereich „Rheinischer Westerwald“,

die Corona-Virus-Pandemie zwingt uns ja alle, unsere sozialen Kontakte soweit wie möglich einzustellen. Das hat auch zur Folge, dass Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen nicht mehr stattfinden können.
Gerne nehmen wir einen Vorschlag auf, der ein virtuelles Treffen der Gottesdienstgemeinde möglich macht.
Über ein „Zoom-Meeting“ möchten wir an Palmsonntag und an Karfreitag eine „ Familien-Gebetszeit“ versuchen. Jeweils um 11 Uhr wollen wir Gebet, Jesu Einzug nach Jerusalem, Palmweihe, Passion und Kreuzweg miteinander lebendig feiern.

Dazu laden wir unsere Kindergartenkinder, Kommunionkinder, Firmlinge und ihre Familien ganz herzlich ein. Natürlich sind auch alle anderen Gläubigen im „Meeting“ herzlich willkommen.

Das einzige, was Sie benötigen, ist ein Gerät, welches mindestens Ton abspielen kann. Wenn Sie interaktiv teilnehmen möchten, benötigen Sie ein Gerät, das ein Mikrofon und eine Kamera integriert hat (z.B. ein Smartphone, Tablet oder Laptop). 

Und so funktioniert die Teilnahme:  
Klicken Sie bitte den folgenden Link an:

http://nonnenwerth.zoom.us/my/fgn.mx

oder geben die Adresse in Ihrem Internetbrowser (Internetexplorer, Firefox, Safari,…) ein.

Jeder, der möchte, ist eingeladen, seinen Palmzweig, mit Namen versehen, bis Samstag Mittag in eine Bank in die Pfarrkirche zu legen In der stillen Messe segnen die Priester die Palmzweige. Diese können dann am Palmsonntag nach unserem „virtuellen Gottesdienst“ dort wieder abgeholt werden (bitte kommen Sie einzeln zur Kirche und halten Sie den notwendigen Abstand ein). Selbstverständlich werden auch für diejenigen geweihte Palmzweige bereit liegen, die nicht im Vorfeld Palmzweige in die Kirche bringen konnten.

Wir freuen uns in diesen ungewöhnlichen Zeiten auf ungewöhnliche Treffen, wünschen Ihnen Allen Gesundheit und Gottes Segen!

Das Pastoralteam

Bekanntmachungen

Bekanntmachung zum Thema Corona-Virus

Im Rahmen der aktuellen Maßnahmen gelten bis auf weiteres folgende Regeln im Seelsorgebereich Rheinischer Westerwald:

  1. Es finden vorerst keine Gottesdienste bis einschl. 19. April statt.
  2. Die Kontaktbüros, Pfarrheime und Büchereien bleiben geschlossen. 

Alle geplanten Veranstaltungen müssen leider abgesagt werden und finden gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Das Pastoralbüro ist vormittags zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Unsere Kirchen bleiben tagsüber geöffnet. Palmsonntag kann gesegneter Palm ab Nachmittag in den Kirchen abgeholt werden. Bitte denken Sie an die geltenden Hygienevorschriften (einzeln, Abstand, wenige Flächen berühren usw.)

An Palmsonntag, Karfreitag und Ostersonntag besteht die Möglichkeit online an der „ Familien-Gebetszeit“ teilzunehmen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem gesonderten Flyer.

Die bestellten Messintentionen werden von unseren Seelsorgern in den stillen Messen gelesen. Die Intentionsanliegen werden somit in jedem Fall berücksichtigt.

Zu Gott heimgegangen sind:

  • Maria Theresia Kurz, geb. Berger (Pfarrei Asbach)
  • Martin Ewens (Pfarrei Asbach)
  • Andreas Weise, geb. Vick (Pfarrei Buchholz)
  • Maria (Mia) Wallau, geb. Stockhausen (Pfarrei Buchholz)
  • Robert Becker (Pfarrei Buchholz)
  • Therese Wilsberg, geb. Strauch (Pfarrei Buchholz)
  • Käthe Wertenbruch, geb. Ditscheid (Pfarrei Buchholz)
  • Ranate Bothe, geb. Dumoulin (Pfarrei Asbach)
  • Erich Walach (Pfarrei Buchholz)

Den Angehörigen möchten wir nachträglich unser aufrichtiges Beileid aussprechen.

Wallfahrten der St. Matthiasbruderschaft Altenwied

Um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, werden alle Wallfahrten bis auf weiteres ausfallen oder ggf. auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Ausfallen werden im Einzelnen die Frauenwallfahrt nach Niedermühlen, die Wallfahrt an Karfreitag nach Niedermühlen, die Wallfahrt nach Verscheid, die Frühjahrs- und die Buswallfahrt nach Trier. Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir die Fußwallfahrt nach Koblenz und die Wallfahrt der Firmlinge anbieten. Der Termin der Herbstwallfahrt bleibt zunächst bestehen.
Wir hoffen auf euer Verständnis und wünschen euch „Bleibt gesund“

Spendenaktion Misereor

In diesem Jahr stehen Syrienflüchtlinge im Libanon und ihre körperliche wie seelische Gesundheit im Mittelpunkt. Finanzielle Unterstützung ist nötig und unter den derzeitigen Bedingungen möglich durch eine Direktüberweisung an Misereor auf das Konto  IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10  BIC: GENODED1PAX

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum