Aktuelles

Adveniat Weihnachtsaktion 2020
25.12.2020 - Jeder Fünfte in Lateinamerika und der Karibik lebt auf dem Land. Das bedeutet häufig auch, abgehängt und ausgeschlossen zu sein. Und jetzt auch noch Corona. Mit der diesjährigen bundesweiten Weihnachtsaktion der katholischen Kirche "ÜberLeben auf dem Land" macht Adveniat auf die Situation der Armen auf dem Land aufmerksam.
Adventsimpulse 2020 - Best of... zum 18. Geburtstag
24.12.2020 - Tägliche Impulse per Mail, Telegram-Messenger und auf Instagram kostenlos abonnieren
Berg- und Tal-Blick Weihnachten 2020
24.12.2020 - Das Magazin Berg- und Tal-Blick Weihnachten 2020 ist online verfügbar und im Pastoralbüro zur Verteilung eingetroffen. Für folgende Straßen werden noch Verteiler gesucht: Am Gemeindeberg, Balken, Am Rombergsweiher, Oskar-Erbslöh-Straße
Du für den Nächsten
12.12.2020 - Da sich das Einkommen vieler Familien durch den Einbruch in der Wirtschaft verringert, wird Hilfe durch die Caritas umso dringender gebraucht werden. Solidarität bleibt gefragt. Wir benötigen Ihr Engagement und Ihre Hilfe, um Menschen in Not helfen zu können.
Proklamandum für die 1. Woche im Advent 2020
05.12.2020 - Am 5./6. Dezember wird die Caritas-Adventssammlung abgehalten. Im Digitalen Adventskalender möchten Sie Mitglieder aus dem Pfarrgemeinderat und dem Seelsorgeteam mit täglichen, geistlichen Impulsen auf das Weihnachtsfest vorbereiten.

Gottesdienste

Freitag, 04. Dezember 2020
08:20 Schulgottesdienst

in St. Johannes Baptist

09:00 Pfarrkirche zum Gebet geöffnet

St. Johannes Baptist

Samstag, 05. Dezember 2020
09:00 Pfarrkirche zum Gebet geöffnet

St. Johannes Baptist

15:00 Beichte - Gespräch

in der Sakristei von St. Johannes Baptist

17:00 Nightfever in Düsseldorf

Jugendgebetsnacht in St. Lambertus

17:30 Rosenkranzandacht

St. Johannes Baptist

18:00 Vorabendmesse mit begrenzter Teilnehmerzahl

in St. Johannes Baptist - max. 90 Personen

Sonntag, 06. Dezember 2020
09:00 Hl. Messe mit begrenzter Teilnehmerzahl

St. Johannes Baptist - max. 90 Personen

Selig, die Frieden stiften - Ost und West in gemeinsamer Verantwortung

Renovabis-Pfingstaktion 2020
31. Mai 2020;

Erstmals hat Renovabis, das Osteuropa-Hilfswerk der Katholischen Kirche in Deutschland, einen Länderschwerpunkt für seine Pfingstaktion gewählt: die Ukraine. Die Situation im Osten des Landes zeigt, wie zerbrechlich der Friede in Europa ist: „Auch 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs müssen wir immer wieder neu darum ringen“, so Pfarrer Dr. Christian Hartl, Hauptgeschäftsführer von Renovabis. Deshalb zitiert das Leitwort der Renovabis-Pfingstaktion 2020 einen Satz aus der Bergpredigt Jesu (Mt 5,9): „Selig, die Frieden stiften“ und betont die gemeinsame Verantwortung von Ost und West für den Frieden. Da noch nicht sicher ist, ob an Pfingsten eine Kirchenkollekte stattfinden kann, weisen die Verantwortlichen auch auf die Möglichkeit einer Kontokollekte hin.

 

Ungerechtigkeit vermindern, Not abbauen

Viele der Gesellschaften in Mittel-, Ost- und Südosteuropa sind auch 30 Jahre nach Ende der kommunistischen Gewaltherrschaft zu keiner wirklichen inneren Befriedung gelangt. Die Verlierer des Umbruchs – gesellschaftliche Randgruppen, alte Menschen, Männer, Frauen und Kinder in strukturschwachen Regionen – erleben soziale Ausgrenzung und fehlende gesellschaftliche Teilhabe. So entsteht sozialer Unfrieden. Ungerechtigkeit zu vermindern und Not abzubauen, sind für Renovabis wichtige friedensfördernde Maßnahmen. Deshalb unterstützt Renovabis seit mehr als einem Vierteljahrhundert Projektpartner dabei, die sozialen, bildungspolitischen und pastoralen Bedingungen in den jeweiligen Heimatländern zu verbessern.

 

Projekte zur Krisenprävention und Friedenserziehung

Frieden zu schaffen beziehungsweise zu erhalten, erfordert aber auch die Fähigkeit, Brücken zu bauen, Gemeinsamkeiten zu erkennen, Spannungen auszuhalten und Unterschiede zu tolerieren. Renovabis hat es sich zum Ziel gesetzt, genau diese Fähigkeiten zu stärken – und fördert deshalb Projekte zur Krisenprävention, zur Friedenserziehung von Kindern und Jugendlichen in Regionen mit gewaltbelasteter Vergangenheit oder Jugendbegegnungen zwischen Ost und West, die dazu beitragen, Verständnis füreinander zu entwickeln.

 

Eröffnung und Abschluss der Pfingstaktion

Eröffnet wird die Pfingstaktion 2020 am 17. Mai in Heidelberg. Den Abschluss bildet am Pfingstsonntag, 31. Mai, ein Gottesdienst im Freiburger Münster mit Erzbischof Stefan Burger. Unklar ist noch, in welcher Form diese Gottesdienste stattfinden werden angesichts der Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie.

 

Was ist die Renovabis-Pfingstaktion?

Renovabis ist es seit 1993 ein Anliegen, gemeinsam mit seinen Partnern vor Ort Begegnung, Verständigung und Versöhnung im Osten Europas sowie zwischen Ost und West in Europa zu fördern. Ein wichtiges Instrument der Öffentlichkeitsarbeit ist die „Pfingstaktion“: In den Wochen vor Pfingsten stellt Renovabis das aktuelle Jahresthema und die Arbeit von Renovabis vor. Die Kollekte aus allen katholischen Kirchen in Deutschland am Pfingstsonntag ist für Renovabis bestimmt.

 

Pressemitteilung Renovabis / Pfarrbriefservice.de

 

Video: Ukraine: Ein vergessener Krieg (vom 11.01.2018)


Im Osten der Ukraine dauern die kriegerischen Auseinandersetzungen mit dem Nachbarn Russland an. Während der Krieg in der deutschen Öffentlichkeit mehr und mehr in Vergessenheit gerät, sind die Menschen in der Region zunehmend verzweifelt. Andriy Waskovycz, Präsident der Caritas Ukraine, beschreibt die Situation und soziale Lage der Menschen in der Ukraine.

 

Datei-Anhänge:

Links:

Zurück