Aktuelles

Ökumenischer Hospizdienst Leichlingen zieht um
01.08.2018 - Mitten im Leben - Mitten in der Stadt - Der Ökumenische Hospizdienst Leichlingen hat bald seine Geschäftsstelle in der Brückenstraße 23.
Gott lässt wachsen - Mutig mit Christus in die Zukunft
29.07.2018 - Der Diözesanpastoralrat, das zentrale Beratungsgremium des Erzbischofs, hat über die nächste Etappe des Pastoralen Zukunftswegs beraten
Stifte machen Mädchen stark
30.06.2018 - Um syrische Mädchen in einem Flüchtlingslager im Libanon mit Schulmaterial ausstatten zu können, werden ausgediente Schreibgeräte aus Kunststoff gesammelt und recycelt.
Sammlungsergebnis Bugorora-Tag
30.06.2018 - Beim Bugorora-Tag wurden insgesamt 455 Euro gespendet. Danke sagt der Arbeitskreis Bugorora allen Spendern und Helfern.
PfarrJournal - Sommer 2018
30.06.2018 - Das Sommer-PfarrJournal 2018 ist eingetroffen.

Gottesdienste

Samstag, 21. Juli 2018
11:00 Gottesdienst anläßlich 110-jährigem Jubiläum der kfd St. Johannes Baptist und St. Heinrich

in St. Johannes Baptist, anschließender Feier im Pfarrheim

17:15 Beichtgelegenheit

St. Johannes Baptist

17:30 Rosenkranzandacht

St. Johannes Baptist

18:00 Vorabendmesse

St. Johannes Baptist

Sonntag, 22. Juli 2018
09:30 Hl. Messe

St. Heinrich

11:00 Hochamt

St. Johannes Baptist

Dienstag, 24. Juli 2018
18:00 Hl. Messe

St. Johannes Baptist

Mittwoch, 25. Juli 2018
08:30 Frauenmesse

St. Johannes Baptist

12:00 Mittagsgebet

St. Johannes Baptist

Donnerstag, 26. Juli 2018
07:00 Hl. Messe

St. Johannes Baptist

Argentinische Musik trifft auf lateinische Messe

"Misa a Buenos Aires"
29. April 2018; Angelika Koenig

Unter diesem Titel steht das ökumenische Chorkonzert am 29. April um 19 Uhr in St. Johannes Baptist (Lingemannstraße 3). Im Rahmen der Reihe des Erzbistums Köln „Lichte Stille - Neue geistliche Musik im Bergischen Land“ führen der Katholische Kirchenchor Leichlingen, die Chorschule Leichlingen, der Figuralchor der Evangelischen Kantorei Leichlingen, Ludus Vocalis aus Ravenna, die Bergische Kammerphilharmonie sowie als Solisten: Daniela Bosenius (Mezzosopran), Stefan Langenberg (Bandoneon), Beatrice Santini (Klavier) sowie das Tanzpaar Mareike Focken und Jost Budde.

Die Leitung des Konzertes liegt bei Kantorin Pia Gensler und Kantor Carsten Ehret.

Die „Misa a Buenos Aires“ von Martin Palmeri ist auch als Misatango oder Misa Tango bekannt. Diese Messvertonung des argentinischen Komponisten ist melodisch und rhythmisch dem Tango Nuevo verpflichtet. Gleichzeitig bedient sich das Werk der Formensprache der kirchenmusikalischen Tradition mit Fugen zum Beispiel im Kyrie. Martin Palmeri bedient sich dabei seiner Erfahrung als Chorleiter und Tango-Arrangeur und Tango-Interpret. In der „Misa a Buenos Aires“ verschmelzen die lateinische Messe mit dem argentischen Tango. Natürlich darf da auch nicht das Bandoneon mit seinen vielen Klangfacetten fehlen.

Zugleich führen die Chöre als Premiere ein Auftragswerk von Peter Reulein auf. Das „Te Deum“ greift Tango-Elemente auf und passt sich damit hervorragend in das Konzert ein.

Karten für das Konzert gibt es in der Buchhandlung Gilljohann (Im Brückerfeld) sowie im Katholischen Pfarrbüro (Lingemannstraße 3) und im Evangelischen Gemeindebüro (Marktstraße 15) in Leichlingen.

Als Einstimmung und Ergänzung zu diesem großen Chorkonzert referiert am 17. April um 19 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus (Marktstraße 15) in Leichlingen Manfred Büsing zum Thema „Liturgie trifft Tanz – zwei Welten?“.

Zurück