Gottesdienste/Messen

Montag, 14. Juni 2021
17:00 Gebetskreis

Konsequent gegen sexualisierte Gewalt

 

Achtsam handeln - Konsequent gegen sexualisierte Gewalt

 

Wir kommen der Verantwortung nach, sichere Orte zu schaffen, in denen sich uns anvertraute Kinder und Jugendliche oder Erwachsene, die besonders schutzbedürftig sind, aufgehoben und verstanden fühlen. Diese Aufgabe erfüllen wir auf der Basis unseres christlichen Menschenbildes. Die Sorge für das Wohlergehen und den Schutz entspringt damit unserem Herzen, und unsere Haltung ist nicht nur die Erfüllung (kirchen-)gesetzlicher Grundlagen. Es sollte selbstverständlich und unser tägliches Bestreben sein, dass wir alles in unserer Macht Stehende tun, um das seelische und körperliche Wohl von uns anvertrauten Personen sicherstellen! 

Aus dieser Haltung heraus ist in den letzten Jahren das institutionelle Schutzkonzept entstanden. Dieses liegt zur Mitnahme in den Kirchen aus.

  

Weitere Informationen Rund um das Thema "Sexualisierte Gewalt" finden Sie unter dem folgendem Link.

 

_____________________________________________

   

 

Prävention


Immer wieder ist sexueller Missbrauch in den Medien ein Thema, aber wie geht man eigentlich hier in unserer Pfarrgemeinde damit um?

 

Alle hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kirche im Erzbistum Köln müssen an einer Präventionsschulung teilnehmen. Zu dieser Zielgruppe gehören Seelsorger, Musiker, Organisten, Hausmeister, Katecheten, JugendleiterInnen, eben alle, die der Kirche mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt kommen.

 

Ziel dieser Schulung ist die Sensibilisierung zur Erkennung einer möglichen Kindeswohlgefährdung, man könnte auch sagen: Seht hin, schätzt ein und handelt. Es soll eine Kultur der Aufmerksamkeit und des Handelns erreicht werden, um Kinder und Jugendliche zu schützen und ihnen zu helfen. Wichtige Punkte in dieser Schulung sind Grenzen erkennen, deren Verletzungen aufzuzeigen, mögliche Täterstrategien vorzustellen und Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung im Verhalten der Kinder und Jugendlichen wahrzunehmen, um dann die nötigen Schritte einzuleiten.

  

Ansprechpartner in unserer Pfarrei

In unserer Pfarrei gibt es bei Fragen und Verdachtsfällen eine Ansprechpartnerin, mit der Sie gerne Verbindung aufnehmen können:

Frau Angelika Kieselbach, Kontakt über die Kath. Kindertagesstätte St. Clemens, Tel. 0212/38258725 oder unter angelika.kieselbach(ät)kathsg.de

  

Links:

Zurück