Aktuelles

Ein neues Semester steht an! Eine Zeit voller Veranstaltungen und Verpflichtungen.

Doch studieren heisst mehr als das!

Darum haben wir für Euch in der KHG ein vielfältiges Angebot zusammengestellt, und freuen uns, wenn Ihr es mit Euren Ideen und Initiativen anreichert!

Neben Gottesdiensten von und mit Studierenden wollen wir mit Euch Essen, Kochen, Tanzen, Diskutieren, Zuhören, Zuschauen, miteinander Spielen, sportlich aktiv sein, ….

Auch wenn es für euch durch ein Tief geht, Ihr Unterstützung sucht oder einfach jemanden  braucht, der Euch zuhört: Wir sind da!

 

 

Anmeldung zum Klosterwochenende in Kornelimünster

(Angebot zur christlichen Spiritualität im Rahmen des Studienbegleitbriefs)

23. – 25. November 2018

Leitung: Ricarda Menne, Klaus Große-Rhode

bei Fragen wendet Euch gerne an mich: Ricarda Menne, menne@khg.info

 

Worauf muss ich mich einstellen?

Gaaanz viel beten, Schweigen, Kommunikation allenfalls auf Latein. Harte Betten, kaltes Wasser, karges Essen. Lachen ist verboten.

 

Soviel zum Klischee...

Jetzt mal im Ernst: Damit wir uns ein wenig auf das Leben im Kloster und die benediktinische Spiritualität einlassen können, haben wir einige Erwartungen bzw. verbindliche Programmpunkte:

 

vorherige Teilnahme am Basismodul

 

Teilnahme an dem kompletten Wochenende und an einem Teil der Gebetszeiten

 

konkret: Mittagshore und die abendliche Komplet, Beginn am Freitag mit Vesper und Konventsmesse

 

ggf. etwas Mithilfe beim Tisch decken, Ein-und Ausräumen der Spülmaschine (wird sich vor Ort klären)

 

Bereitschaft, sich auf die thematischen Einheiten einzulassen:

Morgenimpuls, Beschäftigung mit biblischen Texten (kreativ und existenziell), Reflexion, Resprächsrunde mit Fr. Antonius...

 

Bereitschaft, das Handy auf dem Zimmer zu lassen ein kleines Experiment zum Thema „Medien Fasten“

 

Es bleibt Zeit zur freien Verfügung und die Geselligkeit wird abends nicht zu kurz kommen... und ja: in einem Kloster gibt es auch Wein oder Bier

 

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich zum Klosterwochenende in Kornelimünster vom 23. Bis 25. November 2018 an.

Name, Vorname, Adresse, IBAN, BIC, Semesterzahl, Teilnahme am Basismodul, ja ( ) nein ( ) Mail:

Telefon / Mobil,

Ich möchte vegetarische Verpflegung ( ).

Ich habe ein Auto und kann ____ Personen mitnehmen.

 

Sobald die Teilnehmerliste komplett ist, erhaltet Ihr von uns eine Anmeldebestätigung mit Informationen, wohin und bis wann Ihr den Teilnehmerbeitrag überweisen müsst.

Kosten? Eigenanteil: € 50, pro Person für Übernachtung (i.d.R. Einzelzimmer mit Bad und WC) und Mahlzeiten. Zuschüsse sind bereits einkalkuliert. Die Teilnahme soll am Geld nicht scheitern

Bei finanziellen Problemen finden wir eine Lösung.

 

Mitzubringen? Bettwäsche und Handtuch, bequeme Schuhe für drinnen und auch passendes Schuhwerk für draußen, Schreibzeug; gerne auch Musikinstrumente und Spiele.

 

Ansonsten: Neugier und die Bereitschaft, sich auf die Umgebung, das Programm und die anderen Menschen einzulassen.

Anfang und Ende? Anreise am Freitag zwischen 15.00 und 16.00 Uhr, Zimmerbelegung und Rundgang durchs Haus; gemeinsamer Beginn mit Vesper und Konventsmesse.

 

Ende am Sonntag nach dem Mittagessen und der Abschlussreflexion (ca. 14.30 Uhr)

Kornelimünster ist von Wuppertal aus mit dem ÖPNV zu erreichen; ggf. können wir auch Fahrgemeinschaften bilden. Weitere Informationen: www.abtei-kornelimuenster.de

 

22.03.2017

Veranstaltungen

Veranstaltungen im Sommersemester 2018

 

„Is'(s) was?!“  auf dem Campus. Montags  von 11.30 bis 13.00 Uhr vor der Klause, Campus Grifflenberg, Raum N10.22. Bitte den Aushang an der Klause beachten. (Nicht in der vorlesungsfreien Zeit)

 

Der Mittwochabend - 2 auf einen Streich ab 18.00 Uhr Gottesdienst

19.00 Uhr Essen und / oder Thema, Aktion, Spiel

 

 

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.

KHG-Gottesdienste

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.

Erfahrungen in einem kirchlichen Praxisfeld

Alle, die im Erzbistum Köln Katholischen Theologie auf Lehramt studieren, müssen im Verlauf ihres Studiums bis zur Beantragung der Kirchlichen Unterrichtserlaubnis Erfahrungen in einem kirchlichen Praxisfeld nachweisen (Ausnahme für Studierende im Erweiterungsfach).

Ehrenamtliche Tätigkeit in einer Gemeinde oder kirchlichen Organisation (z.B. KJG oder Pfadfinder) im Umfang von ca. 70 Stunden wird im Studienbegleitbrief als „Kirchliches Praxisfeld“ anerkannt.

Wer kein ehrenamtliches Engagement nachweisen kann, soll diese auch für den Religionsunterricht wichtigen Erfahrungen in Form eines Praktikums (mind. 2 Wochen) erwerben. Dieses Praktikum muss in einer kirchlichen Einrichtung (=Träger gehört zur Katholischen Kirche) absolviert werden.

Bei der Suche nach einer geeigneten Tätigkeit können wir Sie gern unterstützen. Eine kleine Auswahl finden Sie hier.

Wichtig:

  • Sie sollten in Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit oder in Ihrem Praktikum eine „Leitungsfunktion“ übernehmen, d.h. für einen Teilbereich (z.B. eine Gruppe, eine Aufgabe) selbst verantwortlich sein – natürlich in Begleitung und Unterstützung des Personals vor Ort
  • Ihre ehrenamtliche Tätigkeit bzw. Ihr Praktikum sollte (zum Zeitpunkt der Reflexion und der Eintragung in den Studienbegleitbrief) nicht länger als 2 Jahre zurückliegen.

Leitfaden


Lassen Sie sich bitte Ihr kirchliches Engagement von einem Verantwortlichen bestätigen.
Hierzu können Sie den folgenden Informationsbrief am Ort Ihres gewählten kirchlichen Praxisfeldes vorlegen.
Bescheinigung des kirchlichen Engagements in der Heimat- bzw. Katholischen Hochschulgemeinde (KHG)
Bescheinigung des Praktikums in einer kirchliche Einrichtung


Im Anschluss an Ihre gesammelten „Erfahrungen in einem kirchlichen Praxisfeld“ erstellen Sie bitte einen kurzen (ca. 1 bis 3 Seiten) Reflexionsbericht. Damit Ihnen diese schriftliche Reflexion leichter fällt, haben wir 5 Leitfragen zusammengestellt. Sie müssen nicht auf alle Unterfragen eingehen. Der Schwerpunkt sollte auf der letzten Frage liegen, Ihrer persönlichen Selbsteinschätzung.

Ihren Reflexionsbericht senden Sie bitte per Mail an das Sekretariat, am besten mit der Angabe, welche Zeiten für Sie günstig für einen Gesprächstermin sind. Sie werden dann zu einem Gespräch eingeladen. Zu diesem Gespräch bringen Sie bitte die Bescheinigung (s.o.) mit. Der Mentor wird Ihnen nach diesem Gespräch durch seine Unterschrift das Modul „Erfahrungen in einem kirchlichen Praxisfeld“ im Studienbegleitbrief anerkennen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.