ERZBISTUM KÖLN  domradio     

Innehalten, Momente der Stille genießen, ein Gebet sprechen – viele Menschen möchten auch außerhalb der Gottesdienstzeiten spontan eine Kirche besuchen. Im Rahmen des Projekts „Offene Kirche“ ist dies in den  Kirchen St. Johann Baptist (Höhenhaus) und St. Nikolaus (Dünnwald) seit einiger Zeit möglich.

 

                                                                                                      „A. FlachSchmachdepoozop“ (Ich mache die Tür auf) hieß es am vergangenen Sonntag bei der offiziellen Einweihung des von Gemeindemitgliedern gestalteten Projekts. „Unsere Ehrenamtler nehmen sich Zeit, um anderen Menschen Zeit zu schenken - für sich selbst, für ein Gespräch, für Gott oder für einen Augenblick des Schweigens“, so Pater Ralf Winterberg, leitender Pfarrer der beide Kirchorte umfassenden katholischen Gemeinde Heilige Familie, in seiner Eröffnungsrede.

 

Wer die Kirche betrat, konnte auf einem Rundgang seine ganz persönlichen Zeit-Orte finden, ob am Fürbittenbuch, an der zum Weihwasserbecken umgestalteten Glocke oder am Altar, wo ein riesiges, mit Kieselsteinen gestaltetes Bild das Thema aufgriff. „Wir öffnen die Kirche nicht nur, sondern möchten den Raum auch für die Besucher ansprechend gestalten – so wie jetzt mit der Zeit-Entdeckungsreise“, erklärt Elisabeth Nagel, Ehrenamtlerin aus der im Höhenhauser Zentrum gelegenen Kirche St. Johann Baptist. „Außerdem wollen wir da sein, wenn einmal ein Besucher mit jemanden reden möchte.“ Oft suchen die Menschen nach ihrer Erfahrung aber auch Stille in der Hektik des Alltags: „Da ist zum Beispiel die Frau, die ihre Einkaufstüten im Vorraum abstellt und hier einen Moment zum Innehalten findet. Ich finde es ganz besonders schön, dass auf diese Weise auch Menschen zu uns kommen, die sonst mit der Kirche nicht so viel zu tun haben.“

 

St. Nikolaus hingegen liegt nicht im belebten Zentrum, sondern etwas abgelegener im Stadtteil Dünnwald. „Viele kommen hierher, weil St. Nikolaus bereits im 12. Jahrhundert erbaut wurde und die größte romanische Kirche im rechtsrheinischen Stadtgebiet ist“, so Herrmann Moss, Ehrenamtler aus St. Nikolaus. „Deshalb ist es schön, dass wir auch sonntags für Ausflügler unsere Pforten öffnen können. Und wir freuen uns – genau wie die „Türöffner“ in St. Johann Baptist – über jeden, der mitmachen möchte.“

 

„Wir geben unseren Aktiven so viel Gestaltungsfreiheit wie möglich und unterstützen sie gleichzeitig mit Fortbildungen und anderen Angeboten“, so Pater Ralf Winterberg. „Jeder kann selbst bestimmen, wie und in welchem Umfang er sich beteiligen möchte. Diese Form des „neuen Ehrenamts“ wird bei uns ganz groß geschrieben und auch bei anderen Projekten umgesetzt. Und wir spüren, dass die Ehrenamtler mit Begeisterung bei der Sache sind: Sie geben nicht nur, sondern bekommen auch viel zurück.“

 

Öffnungszeiten und Mitmach-Möglichkeiten

Ansprechpartner

 

Burkhard Brücker
Ehrenamtsentwicker
Tel.: 2221970

Kontakt

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum