ERZBISTUM KÖLN | CARITAS DÜSSELDORF | RECHTLICHE HINWEISE     

willkommen


Pfarrei Heilige Familie
13.600 Katholiken . Sechs Kirchen . Eine Gemeinde

Die katholische Kirchengemeinde „Heilige Familie” befindet sich im Düsseldorfer Norden auf dem Gebiet der Stadtteile Golzheim, Stockum, Lohausen, Unterrath und Lichtenbroich. Zwischen dem Rhein und der A52 gelegen, gehören zum Beispiel der Flughafen, die Düsseldorfer Messe und der Nordpark zum Gemeindegebiet.
Die Pfarrgemeinde gliedert sich in sechs Ortsgemeinden, die bis zur ihrer Fusion selbständig waren. Bereits 1998 fusionierten die drei Pfarreien in Golzheim, Stockum und Lohausen. Im Jahr 2011 fand dann in einem zweiten Schritt die Fusion dieser mit den Pfarreien in Unterrath und Lichtenbroich statt.

2011_map_6_4c_150

 


Pastorales Raumkonzept

Mitglieder des Pfarrgemeinderats sowie der Ortsausschüsse, des Kirchenvorstands und des Pastoralteams haben ein Konzept zu den gemeindlich genutzten Räumen erarbeitet und der Kirchenvorstand hat es beschlossen.
Es trägt der pastoralen Überlegung Rechnung, dass es in allen Gemeinden auch weiterhin (bzw. in Golzheim demnächst wieder) einen Treffpunkt geben soll.
Zur Vorstellung des Ergebnisses wäre eine große Pfarrversammlung wünschenswert, wie wir eine vor der endgültigen Erstellung des Konzeptes im vergangenen November haben stattfinden lassen. Das ist auf Grund der Pandemie aber derzeit nicht möglich. Der Ausschuss hat sich deshalb dafür entschieden, die Ergebnisse in einer Broschüre vorzustellen. Sie liegt in den Kirchen zum Mitnehmen aus und ist hier zu finden.

Pfarrer Dr. Markus Wasserfuhr


Die Pfarrei der Zukunft

Liebe Damen und Herren,

wir werden in Zukunft nicht mehr so Kirche sein, wie Sie es gewohnt sind. Jahrzehntelang waren wir eine in unserer Gesellschaft selbstverständliche und sie prägende Größe. Doch so werden wir nicht mehr wahrgenommen. Katholische Kirche muss deshalb ihre Rolle in unserer Gesellschaft und im Leben der Gläubigen neu finden. Seit 2015 sind wir in unserem Erzbistum auf einem Weg – dem pastoralen Zukunftsweg – der nach entsprechenden Antworten sucht. Die derzeitige Etappe des pastoralen Zukunftswegs hat zum Ergebnis, dass wir in Zukunft die beiden vertrauten und oft austauschbaren Begriffe Gemeinde und Pfarrei unterscheiden und folgendermaßen gebrauchen:

Die Pfarrei der Zukunft wird in Zukunft eine Vielzahl von unterschiedlichen Gemeinden umfassen. Es wird 2030 nur noch 50-60 Pfarreien geben – und das heißt auch: Unsere jetzige Pfarrei Heilige Familie wird es spätestens 2030 nicht mehr geben.

Gemeinden sind bestimmte Orte, an denen Menschen sich im Geiste Jesu Christi zusammenfinden.

Eine Pfarrei ist die aus mehreren Gemeinden bestehende pastorale Einheit mit einem (auch weiterhin im weltlichen Recht gültigen) rechtlichen Status.

Gemeinden – das sind weiterhin die Ortsgemeinden um unsere 6 Kirchtürme und das können in Zukunft auch Gläubige sein,

  • die sich einer bestimmten Einrichtung (einer Kindertagesstätte, einem Krankenhaus, einer Schule, einer Jugendkirche) zugehörig fühlen
  • in der Pfarrei die Eucharistie feiern
  • pastoral in die Pfarrei eingebunden sind,
  • von der Pfarrei anerkannt werden
  • und vor Ort in Zusammenarbeit mit dem Pfarrer getragen und koordiniert werden.

Was das genauer heißt und welche anderen Ergebnisse die derzeitige Etappe des pastoralen Zukunftswegs gebracht hat, können Sie sich in diesem Video anschauen:

Freundliche Grüße,

Dr. Markus Wasserfuhr, Pfarrer

Video


Ab dem 1. Mai feiern wir wieder öffentliche Gottesdienste
Für Viele ist das ein Grund zur Freude.

Corona-Gottesdienstanmeldung


Wir tun das nicht leichtfertig, sondern beachten strenge hygienische Anforderungen, um Infektionsrisiken zu minimieren. Daher vorab die wichtige Bitte: Wer Symptome einer Erkältung aufweist, an ansteckenden Krankheiten leidet oder auch nur zu einer besonderen Risikogruppe zählt, sollte auf den Messbesuch verzichten. Stattdessen empfehlen wir die digitalen Angebote, die wir auf unserer Homepage zusammengestellt haben.

Das Erzbistum Köln hat sich gegenüber der nordrhein-westfälischen Landesregierung zum Infektionsschutz verpflichtet. Insbesondere muss jederzeit ein Abstand von mindestens zwei Metern zum nächsten Gottesdienstbesucher gewährleistet sein. Um das zu gewährleisten, ist die Zahl der Gottesdienstbesucher beschränkt. Um vor allem am Wochenende niemanden wegschicken zu müssen, haben wir uns für ein elektronisches Buchungssystem entschieden, über das kostenlos Einlasskarten reserviert werden können. Dieses System funktioniert folgendermaßen:

  • Die Heiligen Messen sollen in allen unseren Kirchen gefeiert werden und zwar möglichst zu den gewohnten Zeiten.
  • Wer eine Sonntagsmesse besuchen möchte, sollte vorab eine Einlasskarte reservieren. Nur so ist gewährleistet, dass ein Platz zur Verfügung steht. Das Buchungssystem erreichen Sie unter folgendem Link:
    https://www.jesaja.org/org/duesseldorf/heiligefamilie
  • Nach einer einmaligen Registrierung können Sie dort für sich oder auch für andere Karten für die einzelnen Sonntagsmessen buchen. Für jeden Messbesucher ist ein separates Ticket erforderlich. Nach der Bestellung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail. Die angehängte Einlasskarte können Sie gern auf Ihrem Handy oder alternativ als Ausdruck mitbringen.
  • Bitte seien Sie rechtzeitig an der Kirche. Nicht genutzte Karten werden wir fünf Minuten vor Gottesdienstbeginn gegebenenfalls anderweitig vergeben. Spontanbesucher ohne Karte können am Wochenende nur dann eingelassen werden, wenn fünf Minuten vor Gottesdienstbeginn noch freie Plätze zur Verfügung stehen.
  • Sobald wir feststellen, dass die Nachfrage die vorhandenen Plätze deutlich übersteigt, werden wir gerne kurzfristig zusätzliche Messen feiern. Bitte achten Sie dazu auf die genauen Zeitangaben im Buchungssystem, die wir stetig aktualisieren werden.
  • Sollten Sie Probleme bei der Buchung haben oder keinen Internetanschluss besitzen, wenden Sie sich gerne an technisch versierte Angehörige oder Bekannte, die Ihnen sicher helfen können. Im Zweifelsfall stehen Ihnen auch die Mitarbeiterinnen des Pastoralbüros im Rahmen der Bürozeiten gern telefonisch zur Verfügung unter 0211 / 478 05 0.
  • Werktagsmessen können zunächst ohne Anmeldung besucht werden, da dort mit weniger großem Andrang zu rechnen ist.

Über diverse Internet-Angebote können Sie sich zum Gebet auch mit Gläubigen aus aller Welt vereinen und weiterhin am Gemeindeleben Anteil nehmen.

Allen Einschränkungen zum Trotz stehen die Seelsorger weiterhin für Gespräche, die Krankenkommunion oder bei Bedarf die Krankensalbung zur Verfügung. Zögern Sie nicht, uns darauf anzusprechen. Beerdigungen können aufgrund der allgemeinen Versammlungsbeschränkungen derzeit nur in kleinerem Rahmen stattfinden, der von der Stadt Düsseldorf vorgegeben wird.

Außerdem gibt es zahlreiche Hilfsangebote, die von Unterstützung beim Einkaufen bis zu telefonischen Gesprächsmöglichkeiten reichen. Dazu haben wir eine Kooperation mit den „Zentrum plus“-Stationen in unserem Pfarrgebiet. Wenn Sie selbst sich in diesen Tagen Unterstützung wünschen oder hilfsbedürftige Menschen aus unserem Pfarrgebiet kennen, wenden Sie sich gern (telefonisch werktags zwischen 10 und 14 Uhr) an:

Bleiben Sie gesund!


Aktuelles in der Pfarrei

Alle aktuellen Informationen finden Sie in unserem "Wochenblatt". Es informiert über alle Gottesdienste, Angebote und Veranstaltungen unserer Pfarrgemeinde in der nachfolgenden Woche. Es erscheint jeweils zum Wochenende und liegt in allen Kirchen in gedruckter Version aus. Im Netz kann das "Wochenblatt" bereits am Freitag heruntergeladen werden.




online-kalender


 

Miteinander katholisch

Viermal im Jahr gibt die Redaktion des Sachausschusses Öffentlichkeitsarbeit die Pfarrzeitschrift "Miteinander katholisch" heraus.
Jedes Heft ist einem bestimmten Thema gewidmet. Darüberhinaus lesen Sie in den jeweiligen Ausgaben Artikel zu lokalen, allgemeinen gesellschaftlichen und christlichen Themen, die mit den Menschen vor Ort, dem Gemeindeleben und unserem Glauben in der Welt von heute in Beziehung gesetzt werden.

 

 

 

 

 

 


Buchungssystem für die Gottesdienste



               

 

 
Zum Seitenanfang | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Datenschutz | Impressum