Gremien

Elternrat

Der Elternrat besteht aus mindestens zwei gewählten Mitgliedern pro Gruppe. Er vertritt die Interessen der Elternschaft gegenüber dem Träger und der Leitung der Einrichtung. Dabei hat er auch die besonderen Interessen von Kindern mit Behinderung in der Einrichtung und deren Eltern angemessen zu berücksichtigen. Der Elternbeirat ist vom Träger und der Leitung der Einrichtung rechtzeitig und umfassend über wesentliche Entscheidungen in Bezug auf die Einrichtung zu informieren.

Die Wahlzeit des Elternbeirates endet mit der Wahl des neuen Elternbeirates. Er übt seine Tätigkeit aber bis zum Zusammentreten des neu gewählten Elternbeirates aus.

 

Rat der Kindertageseinrichtung

Der Rat der Kindertageseinrichtung besteht zu je einem Drittel aus Vertretern des Trägers, des Persoals und des Elternrates. Er tagt zweimal im Jahr und hat insbesondere die Aufgabe,

  • die Grundsätze für die Erziehungs- und Bildungsarbeit zu beraten
  • die erforderliche räumliche, sachliche und personelle Ausstattung zu beraten
  • Kriterien für die Aufnahme von Kindern in die Einrichtung zu vereinbaren und
  • Schließungszeiten festzulegen

Darüber hinaus können dem Rat der Kindertageseinrichtung weitere Aufgaben vom Träger übertragen werden. Er kann vereinbaren, dass bestimmte Beratungspunkte der Vertraulichkeit unterliegen.

Die Amtsperiode endet mit der Wahl des neuen Elternrates.