Gestern und Heute

Der Kindergarten wurde 1910 von der Kirchengemeinde gegründet und von den ortsansässigen Ordensschwestern geleitet. Er befand sich in den Räumen der alten Kaplanei.  1932 wurde er unter dem Chorraum der Kirche Christus König errichtet. 

Am 20. Juli 1956 legte der Träger den Grundstein für einen Neubau auf dem jetzigen Kindergartengelände. Bereits ein Jahr später konnte der Kindergarten unter der Leitung von Schwester Trudberta Merkel mit drei Gruppen bezogen werden. Anfang der 70iger Jahre wurde eine vierte Gruppe eingerichtet und ein Gymnastikraum gebaut. 1982 erfolgte ein Erweiterungsbau der Einrichtung. Es entstanden Gruppennebenräume, Sanitärräume für jede Gruppe, ein Personalzimmer, ein Büro und eine Küche.

1998 löste Frau Gerti Bock, Schwester Helmtrud Böller, als Kindergartenleiterin ab. Im Juli 2008 wurde die vierte Gruppe wieder geschlossen und eine Gruppe, der 3 verbliebenen Gruppen, in eine integrative Gruppe für Kinder mit und ohne Behinderung umgewandelt. Dazu wurde ein Gruppenraum mit besonderem Sanitär- und Pflegebereich ausgestattet, ein rollstuhlgerechter Eingangsbereich geschaffen, der Personalraum in einen Therapieraum verändert und ein Aufzug, der ins Souterrain führt, gebaut.

Seit 2010 ist der Kindergarten ein zertifiziertes Familienzentrum des Landes NRW und seit 2011 teil des Katholischen Familienzentrums Christus König in Horrem.

2013 wurde eine zweite Gruppe in eine integrative Gruppe für Kinder ab 2 Jahren umgewandelt, die daraufhin mit einem zusätzlichen Ruhe- und Differenzierungsraum ausgestattet wurde.

2014 wurde das komplette Außengelände neu gestaltet und in einen naturnahen Spiel- und Erlebnisgarten verändert.