ERZBISTUM KÖLN  domradio     

Das Sakrament der Taufe

Ein Kind wird geboren, ein neues Leben beginnt.
Ein junger Mensch oder ein Erwachsener macht in seinem Leben einen einschneidenden Schritt der Veränderung, der auch den Glauben berührt.
Meist sind es solche Situationen, in denen die Frage nach der Taufe auftaucht. Denn in ihnen geht es um Zukunft, um Deutung des Neuen, um konkrete Gestaltung des Lebens.
Das Sakrament der Taufe ist das Sakrament des Glaubens, des Vertrauens, der Geborgenheit und Führung. Es schenkt ein verlässliches Fundament für das Leben.
Die Taufformel „Ich taufe Dich auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“ bringt das in verdichteter Weise zum Ausdruck.
Der Name Gottes bürgt für sein Mitgehen, seine Nähe und Liebe, er ist das Fundament eines Lebens aus dem Vertrauen.
Der Name Jesus Christus schenkt eine konkrete Beziehung und Berufung, er lädt ein zu einer Lebensgestaltung als Christin und Christ.
Der Name des Heiligen Geistes öffnet das Tor zur Gemeinschaft des Glaubens, zur Gemeinschaft der Kirche, mit ihren Riten und sakramentalen Vollzügen, mit ihrem Wertesystem und ihrer Lebensdeutung vom Evangelium her. (Internetseite des Erzbistums München Freising)

 

Liebe Mütter, liebe Väter,

zur Geburt Ihres Kindes gratulieren wir Ihnen von Herzen!
Auf vielfache Weise hat Ihr Kind Ihr Leben verändert. Der neue Erdenbürger beschert Ihnen ungeheuer viel Freude, kostet Sie aber auch manchmal viel Kraft.
Mit Ihnen freuen wir uns, dass Sie Ihr Kind taufen lassen wollen. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit zur Taufe in jeder der Gemeinden unserer Pfarreiengemeinschaft an den hier aufgelisteten Terminen.
In der Regel werden Kinder aus zwei bis drei Familien in einer Feier getauft. Dies gibt den Familien die Chance, neue Kontakte innerhalb der Gemeinden zu knüpfen.
Zur Vorbereitung findet jeweils ein Elternabend für alle Familien statt, die in den jeweils folgenden Monaten ihr Kind taufen lassen wollen. Dort lernen Sie die Taufspender, Katecheten und die anderen Eltern kennen, die ihr Kind möglicherweise zum gleichen Termin taufen lassen wie Sie selbst.

Nehmen Sie bitte rechtzeitig mit einem der Pfarrbüros Kontakt auf.

Nach erfolgter Anmeldung nimmt entweder der entsprechende Priester/Diakon oder ein(e)Taufkatechet(in) mit Ihnen Kontakt auf um Einzelheiten der Taufvorbereitung zu besprechen. Ebenso erhalten Sie eine Reihe
von Materialien, um die Taufe zu gestalten.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum