Zuhören, anpacken, helfen:

Was Ehrenamtliche alles leisten

Liebe Pfarrbriefleserinnen und Leser,

Es scheint fast so, als wirkten im Pfarrverband „Am Stommelerbusch“ Heinzelmännchen: Wie selbstverständlich gibt es Angebote für Senioren, für einsame Menschen, für Flüchtlinge, für den Nachbarn, der Hilfe benötigt. Doch diese karitativen Projekte und Initiativen funktionieren nicht wie von Geisterhand, sondern nur durch das große Engagement zahlreicher Ehrenamtlicher. Dazu gehören viele, die den „Job“ schon seit Jahrzehnten machen, andere kommen neu dazu, bringen sich und ihre Ideen ein. Oft arbeiten katholische und evangelische Christen Hand in Hand, und so manches Mal engagieren sich in den Projekten Menschen, die der Kirche nicht unbedingt nahestehen.

In diesem Pfarrbrief stellt die Redaktion einmal beispielhaft karitative Angebote und Einrichtungen wie das Familienzentrum Mariengarten oder den Christinapark vor, die Dank des großen Einsatzes vieler Freiwilliger den Menschen in den drei Gemeinden ganz konkret helfen und sie unterstützen.

Pfarrbrief Weihnachten 2018 herunterladen

Dabei konzentriert sich dieser Pfarrbrief bewusst auf Einrichtungen, die nicht unbedingt an große Verbände gebunden sind. Es ist der Redaktion bewusst, dass beispielsweise gerade die Mitglieder der beiden kfd-Gruppen in Stommeln und Sinnersdorf in erheblichem Maße auch karitative Arbeit leisten. Auch die Chöre tragen zum bunten Gemeindeleben ebenso bei wie die Schützen oder die Teams der Büchereien. Sicherlich wird der Pfarrbrief diese Verbände und Gruppierungen in einer seiner nächsten Ausgaben ausführlich vorstellen.

Wir wünschen eine ruhige Adventszeit, zufriedene Weihnachtstage und ein gutes neues Jahr 2019

 

Ihre Pfarrbriefredaktion   Pfarrbrief Weihnachten 2018

 

Ältere Pfarrbriefe