ERZBISTUM KÖLN  TagesLiturgie     

Melchior Vulpius

* um 1570 in Wasungen bei Meiningen
† 7. August 1615 in Weimar

Repertoire

 

Portrait

Kantor und Kirchenkomponist

 

Melchior Vulpius entstammte einer armen Handwerkerfamilie. Er besuchte die Stadtschule in Wasungen/Thüringen und erhielt Unterricht von Johannes Steuerlein. Ab 1588 besuchte er die Schule zu Speyer. Er war von 1589 bis 1596 Schullehrer am Gymnasium, seit 1591 auch Kantor in Schleusingen/Thüringen und von 1596 bis 1615 Stadtkantor in Weimar.

 

 

Vulpius, der sein gesamtes Schaffen dem evangelischen Gottesdienst widmete, ist ein Meister der deutschen Evangelienmotette, der responsorialen Passion und des homophonen Choralsatzes. Er steht fest in der kirchenmusikalischen Tradition des 16. Jahrhunderts und macht von den neuen Stilmitteln des Generalbasses und der Monodie keinen Gebrauch. In den Chorälen verwendet er auch eigene Melodien, von denen sieben noch heute im evangelischen und fünf auch im katholischen Kirchengesang gebräuchlich sind (siehe nachstehend).

 

Wichtige Zusammenstellungen waren die Cantiones sacrae (1602 und 1604); Kirchengesänge und geistliche Lieder Dr. Luthers (1604); Canticum beatissimae (1605) und Ein schön geistlich Gesangbuch (1609). Das Cantional (eine Liedersammlung) wurde 1646 in Gotha veröffentlicht.

 

Werke

Im evangelischen und zum Teil katholischen Kirchengesang gebräuchliche Choräle von Melchior Vulpius:

 

Choral Text Gesangbuch

 

 

 

Jena, 1609

 

EKG 316, EG 516,
GL 662, GGB 507

Ach bleib mit deiner Gnade

Melodie: Christus, der ist mein Leben

Josua Stegmann, 1627

 

EKG 208, EG 347

 

Beim letzten Abendmahle

Melodie: Christus, der ist mein Leben

Christoph v. Schmid, 1807

 

GL 537, GGB 837

 

     
Martin Luther, 1538 EKG 493
Der Tag bricht an und zeiget sich

Melodie: Die beste Zeit im Jahr

Michael Weiße, 1531

 

EKG 333, EG 438

 

     

 

 

 

Nikolaus Herman, 1560

 

EKG 339, EG 437,
GL 667

 

Gelobt sei Gott im höchsten Thron

 

 

Michael Weiße, 1531

 

EKG 79, EG 103,
GL 218, GGB 328

 

 

 

Nikolaus Herman, 1560

 

EKG 355, EG 467,
GL 705
Jesu, deine Passion Sigmund von Birken, 1663 EKG 67, EG 88
Jesu, nun sei gepreiset Johannes Herman, 1593 EKG 39
     
Joachim Sartorius, 1591 EKG 189, EG 293

Der Geist des Herrn erfüllt das All,

Melodie: Lobt Gott, den Herrn,

Maria Luise Thurmair, 1941

 

GL 249, GGB 347

 

Zieh an die Macht, du Arm des Herrn

Melodie: Lobt Gott, den Herrn,

Friedrich Oser, 1865

 

EKG 223, EG 377,
GL 304, GGB 837

 

Quellen und weiterführende Links:

Marc Honegger/Günther Massenkeil (Hrsg.): Das große Lexikon der Musik, Band 8, Verlag Herder Freiburg, 1992

Evangelisches Kirchengesangbuch (EKG), Ausgabe für die Landeskirchen Rheinland, Westfalen und Lippe.
Gütersloher Verlagshaus, Luther-Verlag, Bielefeld, 1971

Evangelisches Gesangbuch (EG), Ausgabe für die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelische Kirche von Westfalen, die Lippische Landeskirche. Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, Luther-Verlag, Bielefeld, 1996

Gotteslob (GL), Katholisches Gebet- und Gesangbuch, Ausgabe für das Erzbistum Köln.
1975/1996, Katholische Bibelanstalt GmbH, Stuttgart, J. P. Bachem Verlag, Köln

Gotteslob (GGB), Katholisches Gebet- und Gesangbuch, Ausgabe für das Erzbistum Köln.
2013, Verlag Katholisches Bibelwerk GmbH, Stuttgart

 

 

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes auf folgende URL:
http://gemeinden.erzbistum-koeln.de/stifts-chor-bonn/service/komponisten/Vulpius.html

Stifts-Chor Bonn | Service | Komponistenverzeichnis | Komponistenportrait Melchior Vulpius

Autor: Judith Roßbach

Letzte Änderung am 04.10.2017

Zum Seitenanfang Benutzer-Login Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum